Freitag, 31. Oktober 2014

Frau Wölkchens Freitagsfragen

Guten Abend ihr Lieben :)

Heute ist schon wieder Freitag und Halloween *freu* Heute Abend werde ich mit einer Nachbarsfamilie einen schönen Abend verbringen mit viiiielen Horrorfilmen - darauf freue ich mich schon riesig.
Aber jetzt zum heutigen Post mit Frau Wölkchens Freitagsfragen. Wie immer findet ihr die Infos dazu hier: ** klick **

Bücher-Frage:

1. Hast du schon einmal ein Buch gelesen das so gruselig/erschreckend/unheimlich war, dass du nachts Alpträume hattest? - Falls ja, welches war es? Und wie stehst du zum Genre Horror?

Diese Frage kann ich mit einem nein beantworten. Ich habe noch nie von einem Buch Alpträume bekommen. Und wie ich zu dem Genre stehe: Ich LIEBE Horrorbücher! Aber ich habe nicht so viele im Regal stehen, wie ich möchte. Daher habe ich ein wenig Nachschub geordert und ich werde auch in Zukunft immer Mal wieder ein Buch in die Richtung kaufen.

Private Frage:

2. Was machst du wenn du Nachts einen furchtbaren Alptraum hattest? - Kannst du einfach weiter schlafen?
Normalerweise kann ich immer wieder einschlafen. Ich kann mich auch gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen Alptraum hatte.

Wie ist das bei euch? Hattet ihr schon wegen einem Buch Alpträume? Wie steht ihr zum Genre Horror?

Könnt ihr nach einem Alptraum noch schlafen?


Einen schön gruseligen Abend wünsche ich euch :)
Eure Sabs

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Rezension zu Mit Zähnen und Klauen von Craig DiLouie

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute gibt es eine Rezension für euch. Ich mag ja das Genre Horror ganz gerne und nach langer Zeit habe ich nun wieder ein Buch in diese Richtung gelesen. Es handelt sich um 'Mit Zähnen und Klauen' von Craig DiLouie.


398 Seiten
Kartoniert (TB)
Deutsch
Verlag: Luzifer


Klapptext:

Wie die Welt enden wird? Nicht mit einem Knall, nicht mit einem Wimmern, sondern in einem Gemetzel. Als eine neue Pest in Form eines Tollwutvirus Millionen Menschen infiziert, holt Amerika seine Streitkräfte aus der ganzen Welt zurück, um seine Krankenhäuser und andere wichtige Gebäude zu schützen. Die tollwütigen Opfer werden extrem gewalttätig, sind aber relativ leicht in Schach zu halten - jedenfalls solange, bis sich Krankheit und Gewalt unkontrollierbar ausweiten. Lieutenant Todd Bowman führte seine Einheit durch die Schrecken des Krieges im Irak. Jetzt muss er seine Männer in New York durch einen Sturm der Gewalt führen, um eine Forschungseinrichtung zu sichern, die ein Heilmittel verspricht. Um in dieser Mission zu retten, was zu retten ist, sehen sich die Männer der Charlie Company einer schrecklichen Schlacht mit einer furchtlosen und endlosen Horde gegenüber - einer Horde Untoter, bewaffnet mit Zähnen und Klauen. WAR IS HELL - dieses Sprichwort bekommt für die Jungs der Charlie Company in dieser Zombie-Apokalypse eine ganz neue Bedeutung!

(Quelle: Weltbild )

Rezension:

Eine neue Art von Tollwut gelangt durch einen Virus in das Gehirn der Menschen und nach und nach verwandeln sie sich in willenlose Zombies. Monster, die nur danach gieren, zu beissen und sich zu vermehren.
In dem ganzen Chaos kämpfen sich die Jungs um Lieutenant Todd Bowman in New York ums Überleben - doch sie wissen, ihre Chancen stehen schlecht, gegen eine Armee von Tollwütigen zu bestehen.

Ein klassisches Zombieszenario, wie ich finde und doch hat mich der Klapptext sehr angesprochen, so dass ich mir gedacht habe, ich lese das Buch. Neben dem Klapptext finde ich das Cover ist ein echter Hingucker! Gruselig und interessant zu gleich.

Die Geschichte an sich, ist, wie schon gesagt, ziemlich klassisch - daher also nichts Besonderes, was einem sofort vom Hocker haut. Aber sie ist ganz nett und interessant. Was ich ein wenig schade fand, war, dass man nicht erfahren hat, wie es um die Menschen in der restlichen Welt steht. Es wurde zwar von einer Pandemie gesprochen, aber das war es auch schon. Das Geschehen wurde sehr sehr stark auf New York und die Army-Jungs beschränkt.

Die Charaktere waren am Anfang ein wenig schwer für mich zu verstehen bzw. sie richtig zuzuordnen. Viele Personen auf einmal... Aber nach und nach kam ich damit klar. Jedoch ging die Tiefe der einzelnen Charaktere ziemlich verloren, weil es so viele waren.

Der Schreibstil war soweit ganz okay, man konnte allem gut folgen und es liess sich gut lesen. Das hat mir gefallen.

Allem in allem gebe ich dem Buch gute 3 Sterne - es ist unterhaltsam, aber jetzt nichts weltbewegendes. ***

(FF) Deutscher Follow Friday 25.Oktober 2014

Guten Morgen ihr Lieben :)

Diese Woche bin ich extrem spät dran mit meinem Beitrag zum Deutschen Follow Friday vom 25.10.14. Da morgen ja schon wieder Freitag ist, dachte ich mir, ich schreibe meinen Beitrag noch dazu, bevor ich es noch im ganzen Alltag vergesse.

Wie immer findet ihr die Infos bei Sonja von A Bookshelf Full of Sunshine


Diese Woche war die Frage, ob es einen Autor gibt, dessen Bücher ich blind kaufen würde.

Sooo.... Ja, es gibt tatsächlich Autoren, von denen ich die Bücher blind kaufen würde: Stephen King, Dan Brown. Das sind nur zwei Namen. Ich denke, es gäbe noch viel mehr Autoren, wo ich es darauf ankommen lassen würde - sofern ich schon ein Buch oder mehr von diesem Autor gelesen habe.


Wie ist das bei euch? Gibt es Autoren, von denen ihr jedes Buch kaufen würdet - auf gut Glück?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 28. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute gibt es wieder einen Post zu Gemeinsam Lesen :) Die Infos findet ihr bei Aleshanee




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese mit Zähnen und Klauen von Craig Di Louie und bin auf Seite 252.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
Er weiss die schlichten Dinge des Lebens zu würdigen, auf die man im Gefecht verzichten muss, beispielsweise eine heisse Dusche, Klimaanlagen, fettige Burger mit Pommes, Freizeit, Autofahrten ins Blaue, Privatsphäre, eine Freundin - und geruhsamen Schlaf.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 
Nachdem ich ein paar Seiten gebraucht habe, um mich in die Geschichte einzufinden (es sind viel Army-Personen auf einem Haufen - und ich hatte den Überblick nicht), finde ich das Buch inzwischen klasse! Eine Zombiegeschichte, die eine ganz interessante Idee dahinter hat. Mal sehen, wie es weiter geht und was man noch so erfährt.
 
4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?
 
Ich habe mich bewusst dafür entschieden, bei einer Halloween-Lesewoche mitzumachen, damit ich mich wirklich auf die gruseligen Bücher konzentriere. Dafür habe ich mir sogar oben genanntes Buch gekauft, weil ich mal etwas anderes bzw. altbekanntes lesen wollte. Ich liebe Horrorbücher und wollte dennoch nicht auf einen Stephen King zurückgreifen. Und ich muss sagen, ich habe wieder die Lust gefunden, mehr in diesem Genre zu lesen.
Als Tipp: Stephen King! Er ist der absolute Meister des Horrors, auch wenn es nicht wirklich blutiger Horror ist. Mir machen blutige / eklige Szenen nicht viel aus - ich mag Bücher damit sogar ganz gerne.
 
 
Was lest ihr im Moment? Mögt ihr das Genre Horror? Falls ja, habt ihr Buchempfehlungen für mich? :)
 
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Samstag, 25. Oktober 2014

Neuzugänge (Print-Bücher)

Guten Abend ihr Lieben :)

Heute ist es soweit - es gibt einen Neuzugänge-Post. Da ich noch auf ein paar Bücher warte und ich die E-Books heute nicht erwähne, wird es im laufe der nächsten 1-2 Wochen noch einmal einen Neuzugangpost geben.
Meinem SUB tut das Ganze zwar überhaupt nicht gut... aber was solls? 1. musste ich in den letzten Monat stark auf den Bücherkauf verzichten, 2. liebe ich jedes einzelne Buch. Und man braucht ja eine gewisse Auswahl? Nicht? ;)

Ach ja: Dieses Lesezeichen musste ich unbedingt haben :) Ich stehe ja total auf Katzen :)


Aber hier nun meine Neuzugänge:


Die beiden Bücher gehören zur Frankenstein-Reihe von Dean Koontz - bisher bin ich immer von einer Triologie ausgegangen, aber dann habe ich gesehen, dass es noch diese zwei Bücher gibt. Daher musste ich sie natürlich auch haben - die Frankensteinreihe möchte ich noch dieses Jahr anfangen zu lesen.


Ich liebe Vampire! Und dieses Buch musste einfach in meinem Regal landen - es ist der erste Band einer Trologie (der zweite ist bereits bestellt). Sieht das Cover nicht super aus? Ich bin schon gespannt, ob es hält, was es verspricht.


Lolitalk und Evangelium des Satan habe ich von meiner besten Freundin geschenkt gekriegt. Ich werde sie bestimmt lesen, aber wann, weiss ich noch nicht. Schwarzes Verlangen ist der neuste Band von Gea Showalters Herren der Unterwelt - Reihe. Ich liebe die Bücher und freue mich schon darauf, zu erfahren, wie es weiter geht.


Ich bin im Moment total auf dem Vampirtrip *seufzt* Dabei bin auf die 'Das Buch der Vampire'-Reihe gestossen. Meine beste Freundin hatte den 1. Band zu Hause liegen und hat ihn mir geschenkt <3 Danke an dieser Stelle! Leider werde ich mir die restlichen Bände wohl als E-Book holen müssen, da es diese nicht mehr gedruckt gibt. Und für mich aus der Schweiz ist eine Bestellung in Deutschland immer enorm teuer wegen dem Porto :(


Diese beiden Bücher sind Mängelexemplare. Dean Koontz mag ich ganz gerne und 'Dackelblick' hat mich einfach interessiert. Ich möchte meinen Horizont ein wenig erweitern und hoffe, dass mich das Buch nicht enttäuschen wird.


(Sorry für die schlechte Bildqualität) Das Buch ist auch ein Mängelexemplar und hat mir sofort angesprochen. Ist das Cover nicht der hammer? Ich finde es klasse. Aber auch die Inhaltsangabe finde ich ganz interessant. Mal sehen, wann ich dazu komme, es zu lesen.


Das Buch habe ich in der Schule schon gelesen und finde es einfach klasse! Ich habe diese Ausgabe im offenen Bücherschrank gefunden und habe es gleich mitgenommen. Es muss einfach in meinem Regal stehen.


Was soll ich sagen? Dieses Buch habe ich in letzter Zeit bei einigen Booktoubern und Bloggern gesehen und nach langem hin und her, konnte ich einfach nicht wiederstehen. Allein das Cover ist einfach klasse!


Wie habe ich Sailor Moon geliebt! Und jetzt endlich habe ich mir ersten 5 Bücher von Pretty Guardian Sailor Moon geholt. Ich liebe diese Cover, sie sehen einfach klasse aus. Nach und nach werde ich mir die restlichen Bände dann auch noch holen (ich habe auch noch uralte Bücher von Sailor Moon in meinem Regal stehen - es sind halt einfach Kindheitserinnerungen)


Eine Vampirduologie, auch die ich erst gerade gestossen bin. Und wie schon erwähnt, bin ich im Moment total verrückt auf Vampire (mehr als sonst) und konnte den Büchern nicht wiederstehen.


Winterapfelgarten habe ich bei Vorablesen gewonnen. Nach der Halloweenlesewoche wird es dann an die Reihe kommen :)


Was soll ich sagen? Irgendwie habe ich verpeilt, dass es diese zwei Sonderbände von Harry Potter gibt und habe sie mir nun besorgt, bevor ich sie nicht mehr erhalte. Sie sind für mich als Fan der ersten Stunde ein absolutes Muss!


Jaaaa... ich konnte nicht wiederstehen und habe mir zwei weitere Bücher von Jodi Picoult geholt. Ich habe mir ja vorgenommen, mir jedes Buch von ihr zu holen - zumindest auf deutsch. Ob die englischen auch noch hole, weiss ich nicht.


Dies sind Band 5 + 6 der ACRO-Reihe von Sydney Croft - auf Englisch. Leider wurden diese beiden Bände nicht mehr auf Deutsch übersetzt. Da ich die Reihe jedoch vollständig möchte und auch wissen will, wie es ausgeht, habe ich mir die Bücher nun auf englisch geholt. Mir gefallen die Cover fast besser als die Deutschen, wie ich zugeben muss.


Ich liebe Horror! Und da ich endlich mal wieder etwas in der Richtung lesen wollte und ich gestern Bücher shoppen war, ist dieses Buch bei mir gelandet. Und ich habe es auch schon angefangen zu lesen - ich muss noch ein wenig einfinden, aber ich mag das Buch bisher.


Von Max Bentow habe ich auch schon bei einigen Booktoubern und Bloggern gehört - und jetzt sind diese zwei Bücher bei mir eingezogen. Ich bin schon sehr gespannt, ob die Bücher mir gefallen werden und sie wirklich so gut sind, wie ich gehört haben.


Bob <3 Was soll ich hierzu mehr sagen? Ich habe das erste Buch gemocht und hoffe, bald das zweite Buch zu lesen - und natürlich auch dieses hier! Aber das spare ich mir vielleicht bis Weihnachten auf :)


Noch ein Jodi Picoult-Buch, das bei mir eingezogen ist. Sie ist einfach genial!


Diese zwei Bücher gehören zur Breeds Serie und haben noch gefehlt. Daher habe ich sie mir nun besorgt und hoffe, sie bald zu lesen.


Auch Himmelsfeuer gehört zu einer Serie (der zweite Band) und auch hier kann ich es kaum erwarten, das Buch zu lesen.


Als hätte ich nicht schon genug Serien im Regal stehen... Aber ich konnte nicht anders! Die Cover sind so toll und auch die Rückmeldungen zu der Reihe ist bisher ganz gut. Also habe ich mir heute die ersten zwei Bände geholt, als ich sie in der Buchhandlung gesehen habe.


Das Buch hat mich schon vor einer Weile neugierig gemacht. Ich hatte wieder Mal Lust, etwas erotisches zu lesen und daher habe ich es mir heute mitgenommen. Das Cover ist zwar schlicht, aber ich mag es und auch der Klapptext klingt sehr interessant. Mal sehen, wie es mir gefallen wird.


Soooo.... Das wären die Neuzugänge der Printbücher - es ist wieder einiges bei mir eingezogen. Aber man gönnt sich ja sonst nichts ;)

Kennt ihr vielleicht eines der Bücher? Wie hat es euch gefallen?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Rezension zu Sie konnten mich nicht töten von Soraya Alekozei

Hallo ihr Lieben

Heute gibt es wieder eine Rezension. Dieses Mal zu Sie konnten mich nicht töten von Soraya Alekozei. Das Buch habe ich bei Vorablesen gewonnen und nun habe ich es endlich gelesen.


270 Seiten
mit farbigen Abbildungen
Masse: 13,5 x 20,5 cm
Kartoniert (TB)
Deutsch
Verlag: ECON

Klapptext:

Bei einem Anschlag in Taloqan wird die Bundeswehr-Soldatin Soraya Alekozei so schwer verletzt, dass sie zunächst als tot gilt. Dabei war die 1979 aus Afghanistan Geflohene gekommen, um ihr Heimatland zu befrieden. Nicht mit Waffen, sondern mit Worten: Sie dolmetscht für die Generäle, kümmert sich um Waisenkinder. Bis zu jenem Schicksalstag im Mai 2011.
Der bewegende Bericht einer ungewöhnlichen Kriegsveteranin, der uns Afghanistan und die menschlichen Dimensionen des Bundeswehreinsatzes neu sehen lässt.
(Quelle: Weltbild )

Rezension:

Die Geschichte von Soraya Alekozei hat mich sehr berührt. Dass sie als Bundeswehrsoldatin zurück in ihre Heimat kehrt, um dem kriegsversehrten Afgahnistan zu helfen, ist sehr beeindruckend. Es zeugt von Mut und einem starken Willen.
Es ist bewundernswert, was sie auf die Beine gestellt hat, wie sie sich vor allem für Frauen und Kinder in Afgahnistan eingesetzt hat. Hut ab!

Geschrieben ist das Buch gut, dennoch habe ich ein wenig länger gebraucht, es zu lesen. Es ist halt kein Stoff, den man so schnell wegsteckt. Man fängt an nachzudenken und sich seine Gedanken zu machen. Aber das ist keinesfalls negativ.

Ich kann jedem empfehlen, dieses Buch zu lesen - es lohnt sich auf jeden Fall. Das Buch erhält von mir fünf Sterne: *****

Donnerstag, 23. Oktober 2014

|Aktion| Top Ten Thursday #179

Hallo ihr Lieben :)

Heute ist wieder Donnerstag und der Top Ten Thursday steht an. Wie immer findet ihr die Infos dazu bei Steffi von Steffis Bücher Bloggeria




Das heutige Thema lautet: 10 Bücher, deren Ende du gerne umschreiben würdest

Ich muss zugeben, dass es nur ein einziges Buch gibt, das mir einfällt: Und zwar den letzten Harry Potter Band (die Heiligtümer des Todes). Mich hat dieser Zeitsprung so genervt am Schluss... Ich hätte es wirklich anders geschrieben.

Nächste Woche ist folgendes Thema an der Reihe: 10 Bücher zum Gruseln 
(passend zu Halloween)



Welches Ende würdet ihr gerne umschreiben?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 21. Oktober 2014

Rezension zu Bob der Streuner von James Bowen

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich noch eine Rezension für euch und zwar zu Bob der Streuner von James Bowen. Ich habe ja selbst zwei Stubentiger und bin ganz vernarrt in Katzen. Schon lange wollte ich endlich die Geschichte von Bob lesen und nun habe ich es geschafft :)


Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
ISBN-10: 3404606930
ISBN-13: 978-3404606931
Originaltitel: A Street Cat Named Bob

Klapptext:

Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit ohne feste Bleibe hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen: Er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen.

Rezension:

Bob wird von James gefunden - in Zeiten schwerster Not findet das Rotpelzchen einen Menschen, der sich seiner annimmt und sich um ihn kümmert. Und selbst als er gesund ist, denkt der Streuner nicht daran, zu gehen. Stur wie er ist, schleicht er sich in James Herz und obwohl dieser genug Probleme hat, beschliesst er, Bob zu behalten: Der Beginn einer rührenden Freundschaft.

Es gab Szenen im Buch, da hab ich gelacht und es gab Abschnitte, da hab ich mitgezittert und fast Tränen vergossen. Ich finde die Geschichte von Bob und James sehr rührend. Bob ist typisch Katze! Er hat seinen eigenen Kopf und weiss, wie er bekommt, was er will. Ich musste wirklich schmunzeln. Bob erinnert mich ein wenig an meinen Kater Caramel, der ab und an genau die gleichen Flausen im Kopf hat, wenn er seine schwachen fünf Minuten auslebt.
James und Bob gönne ich es, dass sie sich gefunden haben. Sie helfen einander, sind für einander da und James hat endlich geschafft, was er sich lange erträumt hat: Er bekommt sein Leben langsam in den Griff. Und Bob... Bob hat einen treuen Menschen an seiner Seite, der alles für ihn tun würde und bei dem er den Rest seines Lebens verbringen kann.

Diese Buch ist für Katzenliebhaber ein Muss! Und ich bin mir sicher, dass fast jeder sagen wird: Typisch Katze eben, das kenne ich selbst.

Auf jeden Fall erhält das Buch von mir fünf Sterne: *****

Rezension zu Ein Lied für meine Tochter von Jodi Picoult

Hallo ihr Lieben

In diesem Post geht es wieder um eine Rezension. Dieses mal über das Buch 'Ein Lied für meine Tochter' von Jodi Picoult. Wie einige wissen, bin ich ja ein riesen Fan ihrer Bücher und ich konnte es kaum erwarten, ein weiteres von ihr zu lesen - und ich wurde nicht enttäuscht.


571 Seiten
Taschenbuch
Deutsch
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3404169670
ISBN-13: 9783404169672


Klapptext:

Zoe Baxter wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Sie und ihr Mann Max tun alles, um endlich eine Familie zu gründen. Vergeblich. Als ihre Ehe zerbricht, findet Zoe Trost in der Musik - und in einer neuen Liebe. Mit der Psychologin Vanessa will sie noch einmal von vorne beginnen. Sie träumt von einem gemeinsamen Kind mit ihr. Doch Max ist fest entschlossen, dieses Familienglück zu verhindern. Er gerät in die Fänge einer radikalen christlichen Gemeinde, die seit Jahren gegen Homosexualität kämpft ...

(Quelle: Weltbild )

Rezension:

Bevor ich zur eigentlichen Rezension komme, vorab eine kleine Info: Ich bin nicht gläubig, aber ich respektiere jeden, der an Gott glaubt. Ich habe in meinem Freundeskreis streng gläubige Personen und ich verstehe mich super, auch wenn ich in Glaubensdingen die Dinge ganz anders sehe.
Wieso lasse ich euch das wissen? Ganz einfach! In diesem Buch sind zwei Themen, die behandelt werden: Homosexualität und Religion. Es ist kein Geheimnis, dass die katholische Kirche nicht sehr offen ist, was Homosexualität angeht. Damit ihr meine Meinung ein wenig besser verstehen könnt und wisst, dass ich niemanden persönlich angreifen möchte, eben die kurze Info oben.

Zoe ist verzweifelt - sie wünscht sich so sehr ein Kind, dass sie alles dafür tut. Aber es nützt alles nichts. Sie verliert erneut ein Kind und ihre Ehe zerbricht. Sie flüchtet sich in ihre Arbeit als Musiktherapeutin und trifft dabei auf Vanessa, die sie bereits aus einer vorherigen Zusammenarbeit kennt. Es entwickelt sich eine enge Freundschaft, die von Schicksalsschlägen geprägt ist und bald ist da mehr zwischen den beiden Frauen.
Auch Max hat mir der Scheidung seine Probleme und er flieht sich in seine Alkoholsucht zurück. Durch eine Unfall wird er erleuchtet und findet zur Kirche - und die Dinge nehmen ihren Lauf, als Zoe Anspruch auf die 3 Embryonen erhebt, die noch eingefroren darauf warten, zu Kindern heranwachsen zu dürfen.

Wieder hat Jodi Picoult zwei Themen ausgesucht, die brisant sind und dieses Mal kann ich mich ganz klar positionieren: Ich bin eindeutig für Zoe! In der heutigen Zeit sollte die Kirche soweit Verständnis für Menschen aufbringen, die anders sind - aber leider ist dies nicht so. In diesem Buch wird diese Kontroverse sehr gut geschildert und ich hätte einige Male am liebsten diese Kirchenmenschen durchgeschüttelt bei so viel Engstirnigkeit. Man hat den Eindruck, wenn man die Menschen so reden hört, dass sie noch im Mittelalter leben, anstatt sich ein wenig anzupassen oder wenigsten ein gewisses Verständnis zu entwickeln. Die Welt bewegt sich weiter, jeden Tag und die Zeiten ändern sich eben.

Jodi Picoult hat die beiden Seiten sehr bildlich dargestellt und man konnte sich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen.

Das Buch hat mich sehr berührt - immer wieder habe ich mit Zoe gelitten und war dann wieder wütend auf Max und die anderen Mitglieder der kirchlichen Gemeinde. Es war ein wahrliches Wechselbad der Gefühle für mich - und genau das hat mir gefallen. Auch die Beziehung zwischen Zoe und Vanessa wurde sehr gut geschrieben - mir hat es gut gefallen.

Auch der Schreibstil war wieder klasse - ich könnte stundenlang in dem Buch versinken, ohne müde zu werden!

Religion und Homosexualität - auf den Punkt gebracht und klasse geschrieben. Daher gibt es von mir fünf Sterne: *****

Montag, 20. Oktober 2014

(FF) Deutscher Follow Friday 17.Oktober 2014

Hallo zum zweiten :)
 
Wie schon angekündet, noch mein Beitrag zum deutschen Follow Friday :) Ich bin etwas spät dran, tut mir leid. Aber in letzter Zeit sind meine Wochenenden mit Fotografie vollgepackt und am Freitag bin ich immer tot müde von der Arbeit :(
 
Die Infos findet ihr wie immer bei der lieben Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine
 
 
 
Die Frage lautet: Habt ihr mal ein Buch auf Englisch gekauft, weil ihr die Übersetzung so gar nicht abwarten konntet? Wenn ja, welches?
 
Ja, ich habe schon Bücher auf englisch gekauft, weil ich die Übersetzung nicht abwarten konnte. Das letzte Buch war Shield of Winter von Nalini Singh - davor habe ich die letzten beiden Bände von Black Dagger von J. R. Ward auf englisch gelesen, weil ich nicht warten konnte.
Generell möchte ich mehr Bücher auf englisch lesen - mal sehen, wie es klappt.
 
Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr die englischen Bücher vorab? Oder vielleicht sogar nur die englischen Bücher?
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Frau Wölkchens Freitagsfrage

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute bin ich ein wenig spät dran mit der Freitagsfrage - aber noch ist ja ein wenig Zeit (später kommt noch mein Beitrags zum Deutschen Follow Freitag).
Wie immer findet ihr die Informationen dazu bei Frau Wölkchen


Bücher-Frage:
 
1. Liest du auch fremdsprachige Bücher ?



Ich habe angefangen, mehr englisch zu lesen bzw. habe es mir vorgenommen. Zum einen kann ich ab und an nicht auf die Fortsetzung einer Reihe warten, zum anderen werden manche Bücher leider nicht weiter übersetzt. Und da ich wissen will, wie es ausgeht / weiter geht, bleibt mir nichts anderes übrig, als die Bücher eben auf englisch zu lesen.
So schlimm ist das eigentlich gar nicht - denn es schadet nicht, wenn ich ab und an meine Sprachkenntnisse ein wenig auffrische :)
Private Frage:

2. Gehörst du zu den Menschen die alles auf den letzten Drücker machen oder ist dein Motto eher "Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen!" ? ?
Es kommt bei mir immer darauf an, um was es geht. Manche Dinge erledige ich sofort, andere schiebe ich so lange auf, wie es geht.
 
 
Wie sieht das bei euch aus? Wartet ihr bis zum letzten Moment, um etwas zu erledigen? Lest ihr Bücher in anderen Sprachen?
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Top Ten Thursday - Meine 10 liebsten Autoren/innen

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute ist wieder Donnerstag und das heisst, der Top Ten Thurday steht an :) Heute freue ich mich besonders darauf, weil mir das Thema super gut gefällt - auch wenn es mir super schwer fällt, mich auf 10 Autoren zu begrenzen.
Wie immer findet ihr die Aktion bei der lieben Steffi von Steffis Bücher Bloggeria



Das heutige Thema ist: Deine 10 liebsten Autoren/-innen.

Wie oben schon erwähnt, fällt es mir unglaublich schwer, mich auf 10 Autoren zu beschränken. Aber ich versuche mein bestes. Die Reihenfolge ist willkürlich gewählt und entspricht keiner Rangliste :)

- Stephen King




Für mich der absolute Meister des Horrors! Ich bin schon seit Jahren ein grosser Fan von ihm und ich liebe liebe liebe seine Bücher.







- Jodi Picoult

Auf ihre Bücher bin ich zum einen durch meine Brieffreundin gestossen (ja, ich schreibe noch Briefe) und zum anderen durch den Film 'Beim Leben meiner Schwester'. Und seit ich dann das Buch dazu gelesen habe, bekomme ich nicht genug von ihren Büchern.
Ich liebe die Art, wie sie heikle Themen (totgeschwiegen in der Gesellschaft oder einfach sehr kritisch betrachtet) umsetzt und den Leser dazu bewegt, nachzudenken.
Ich wurde beim gestrigen Gemeinsam Lesen Post gefragt (da ich ja gerade ein Buch von ihr lese) in welchem Genre sie zu Hause ist. Das weiss ich gar nicht so richtig - ich denke Schicksalsroman käme etwa hin. Aber sie nur darauf zu reduzieren... es ist eine Mischung aus verschiedenen Genres, die dann noch einfliessen - je nach Thema.

- J. R. Ward

Was soll ich sagen? Ich liebe ihre Bücher! Die Fallen Angels Serie finde ich ganz gut, kann ich wirklich empfehlen.
Aber richtig Fan bin ich von ihrer Black Dagger-Serie <3 (Auf dem Bild seht ihr das Cover von dem Buch, welches im November erscheint - ist es nicht der Hammer?) Wenn ihr auf richtig gute Vampirbücher steht, dann solltet ihr diese Reihe unbedingt lesen, egal ob es schon so viele Bücher hat oder nicht. Es lohnt sich wirklich und ich kann es immer kaum erwarten, bis ein neues Buch erscheint. Sogar auf englisch habe ich schon angefangen den neusten Band jeweils zu lesen, weil ich nicht warten kann. Also: Ran an die Bücher :)



- Chelsea Cain

Für mich eine sehr begnadete Autorin, auch wenn ich zugeben muss, dass mir bisher die ersten drei Bücher am Besten gefallen haben. Ich bin gespannt, ob das neue Buch, welches glaube ich auch im November erscheint und wieder Gretchen Lowell als Hauptprotagonistin hat, wieder an diese Bücher anknüpfen kann.
Die restlichen Bücher sind nicht schlecht, gut zu lesen und für zwischendurch auf jeden Fall gut.





- Dan Brown

Zu Dan Brown muss ich wohl nicht mehr viel sagen oder? Ich liebe seine Bücher und ich freue mich immer riesig, wenn er wieder eines veröffentlicht. Ich hoffe, dieses Mal lässt er uns nicht so lange warten.
Das erste Buch von ihm, das ich gelesen habe, war übrigens Meteor - meine Mutter hat es mir damals mit nach Hause gebracht und seither bin ich ein grosser Fan von Dan Browns Büchern.






- Nalini Singh

Nalini Singh darf natürlich nicht auf dieser Liste fehlen! Ich bin durch eine Freundin auf diese Bücher gestossen und seither liebe ich sie. Auch die Gilder der Jäger-Serie finde ich klasse. Für jeden Romance-Fantasy Fan kann ich diese Bücher wärmstens empfehlen - es lohnt sich, mal rein zu schauen :)








- Kim Harrison

Ich bin ein grosser Fan ihrer Bücher und bin schon gespannt, wie die Serie endet. Der letzte Band steht schon in meinem Regal und wartet darauf, gelesen zu werden.
Wer gerne Bücher mit Hexen und Dämonen liest, ist bei der Rachel Morgan-Serie auf jeden Fall richtig :)














- Anne Bishop

Ich weiss nicht, ob ihre Bücher zu High-Fantasy zählen - aber auf jeden Fall finde ich sie genial. Kann ich also nur empfehlen.










- Sydney Croft

Auch eine Autorin bzw. ein Duo, das hinter dem Pseudonym steckt, dessen Bücher ich einfach liebe! Schade wurden die letzten beiden Teile der Acro-Serie nicht mehr übersetzt - naja, jetzt sind sie auf englisch unterwegs zu mir. Kann die Bücher einfach nur empfehlen.














- J. K. Rowling

Wer kennt die Bücher nicht? Ich bin ein Fan der ersten Stunde und ich liebe die Bücher einfach! Harry Potter ist einfach klasse und ich weiss, dass ich sie bald wieder lesen werde :)







Soooo, das wären meine 10 Autoren/-innen :) Vielleicht kennt ihr ja den ein oder anderen Autoren? Würde mich freuen, wenn ihr mir die Meinung zu ihnen mitteilt, falls ihr einen kennt :)

Liebe Grüsse
Sabs

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe