Freitag, 28. November 2014

Rezension zu Der Federmann von Max Bentow

Guten Abend ihr Lieben :)

Diese Woche habe ich endlich den ersten Teil um Nils Trojan gelesen und nun gibt es für euch auch die Rezension dazu :)


2013
416 Seiten
Masse: 12,5 x 18,7 cm
Taschenbuch
Deutsch
Verlag: Goldmann


Klapptext:

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele.

(Quelle: Goldmann Verlag )

Rezension:

Nils Trojan hat mit eigenen Dämonen zu kämpfen und gleichzeitig versucht er, ein guter Polizist und Vater zu sein. Als eine neue Mordserie seine ganze Aufmerksamkeit erfordert, gerät nicht nur er ins Visier des Killers.

Ich war sehr gespannt, als ich angefangen habe das Buch zu lesen - und was soll ich sagen? Ich bin wirklich sehr begeistert. Der Schreibstil von Max Bentow hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum mehr weglegen. Wenn ich nicht hätte arbeiten müssen, hätte ich das Buch bestimmt in einem Tag durchgelesen. Bentow weiss, wie er seine Leser packen muss und lässt sie dann bis zum Schluss nicht mehr los!

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Nils Trojan ist kein perfekter Mensch, was mir gut gefallen hat. Er hat mit seinen Problemen zu kämpfen, wie wir alle im Alltag. Er ist eine Person, mit der man sich verbunden fühlt.
Auch die anderen Charaktere kann man sich gut vorstellen, man stellt sie sich vor und fühlt sich in sie hinein. Das habe ich schon eine Weile nicht mehr gelesen und ich war begeistert davon.

Und die Geschichte... Was soll ich sagen? Ich wusste, bis es aufgelöst wurde, nicht, wer der Killer war. Man wird durch die verschiedenen Personen und Geschehnisse immer wieder in die Irre geführt, denkt, endlich zu wissen, wie wo warum - und dann wird man eines Besseren belehrt. Der Federmann hat zu Recht die Bezeichnung Psychothriller! Und es ist einer der Besten, die ich jemals gelesen habe.

Auch zum Cover möchte ich gerne noch etwas sagen. Ich finde es sehr gelungen und es passt super zum Inhalt des Buches! Meiner Meinung nach ist alles rundherum gelungen, ich bin sehr fasziniert.

Der Federmann erhält von mir fünf Sterne! Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so gefesselt und überzeugt hat! (Aber nichts für Menschen mit einer Vogelphobie) *****

Donnerstag, 27. November 2014

|Aktion| Top Ten Thursday #184

Hallo ihr Lieben :)

Hier mein Beitrag zum Top Ten Thursday! Die Infos findet ihr wie immer bei der lieben Steffi von Steffis Bücher Bloggeria.



Das Thema heute lautet:

10 Bücher, die anscheinend jeder gelesen hat, nur du nicht

 
Dieses Buch habe ich nun schon bei einigen Bloggern und auch auf Youtube gesehen - wer weiss, vielleicht lese ich es, obwohl es gar nicht meinem Genre entspricht.
 

 
Obwohl einige von euch vermutlich jetzt den Kopf schütteln: Genau, ich habe Panem NICHT gelesen! Mich haben die Bücher nie gereizt und beim 1. Film bin ich nach einer halben Stunde oder so eingeschlafen.... Daher weiss ich nicht, ob ich die Bücher jemals lesen werde.
 

 
Auch House of Night habe ich nie gelesen und die Reihe reizt mit ehrlich gesagt auch nicht.
 

 
Dieses Buch habe ich nun auch schon einige Mal gesehen - das Buch sieht zwar toll aus, aber es bzw. die Reihe reizt mich gar nicht.
 

 

Maze Runner - hier bin ich mir noch unschlüssig, ob ich mir den Schuber holen soll oder nicht. Einerseits reizen mich die Bücher, aber andererseits auch nicht. Naja, mal sehen - vlt. bekomm ich die Bücher ja zu Weihnachten, sollten meine Freunde diesen Post sehen ;)
 

 

Auch bei dieser Reihe bin ich mir unschlüssig, obwohl ich ehrlich gesagt sagen muss, dass ich sie vermutlich nicht lesen werde. Dafür interessieren sie mich zu wenig.
 

 
 
Ein Buch, welches gar nicht in mein Genre passt - und mich auch nicht reizt.
 

 
Genauso hält es sich mit Obsidian - reizt mich null.
 

 
Auch diese Reihe ist sehr angesagt - aber nicht bei mir. Reizt mich mal gar nicht...
 


Und zu guter Letzt noch Die Seiten der Welt - ich weiss nicht so Recht, was ich von dem Buch halten soll. Es wird mir im Moment zu sehr gehypt! Vielleicht kaufe ich es mir, wenn sich alles ein wenig gelegt hat und ich nicht mehr überall von dem Buch zu lesen bekomme :)
 
 
Sooo, das wären meine Bücher bzw. Buchreihen - kennt ihr einige davon? Wenn ja, habt ihr sie gelesen oder reizen sie euch nicht, seid ihr noch nicht dazu gekommen?
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Blog dein Buch!

Guten Morgen ihr Lieben :)



Bevor ich meinen Beitrag zum heutigen Top Ten Thursday verfasse, möchte ich euch etwas anderes erzählen :) Es wird aber nur ein kurzer Eintrag werden, also nicht wundern.

Diese Woche konnte ich mich endlich bei Blog dein Buch anmelden - erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht! Es kommt mir vor, als hätte ich meinen Blog erst gestern ins Leben gerufen, dabei sind es nun schon drei Monate (was diese Zahl für Dinge auf den Plan ruft, die ich schon lange erledigen sollte, ist ein anderes Thema).

Auf jeden Fall freue ich mich riesig, angenommen worden zu sein und auch gleich bei der ersten Bewerbung für ein Buch Glück gehabt zu haben! Ich werde mich spätestens Anfang nächster Woche dem Buch widmen, da ich vorher noch mindestens ein Buch zu Ende lesen muss.

Kennt ihr Blog dein Buch? Seid ihr da vielleicht auch angemeldet? Lasst mich doch eure Erfahrungen damit wissen und was ihr von der Seite haltet :)

Liebe Grüsse
Sabs

Mittwoch, 26. November 2014

Rezension zu The Dead: Todeszellen von Adam Millard

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich eine Rezension für euch - dieses Mal zum Buch The Dead: Todeszellen von Adam Millard, welches ich auf Lovelybooks für eine Leserunde gewonnen habe.
An dieser Stelle von einmal danke an Lovelybooks und den Voodoo Press-Verlag!


Autor: Adam Millard
Erschienen: November 2015
Deutsche Erstveröffentlichung
Originaltitel: Dead Cells
Übersetzung: Michael Preissl
ISBN: 978-3-902802-07-1

ca. 192 Seiten

Klapptext:

Als Häftling eines der schlimmsten Gefängnisse das man sich vorstellen kann, denkt Shane Bridge, dass er bereits alles gesehen hat. Umgeben von Mördern, Vergewaltigern, Gangstern und Pädophilen, hat Shane drei Jahre lang überlebt. Mit der Aussicht auf seine baldige vorzeitige Entlassung, steckt er große Hoffnung in seine Zukunft zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter, die ihn zu Hause bereits sehnsüchtig erwarten.
Doch als ein neuer Häftling ankommt, der einen tödlichen Virus mit sich trägt, erkennt Shane schon bald, dass er seine Pläne zu überdenken hat und er von nun an um sein Überleben kämpfen muss.
Kaum hat sich der Virus ausgebreitet, verwandeln sich sowohl die Wachen, als auch die Insassen zu fleischfressenden Monstern. Nur wenige haben überlebt, zusammen überlegen sie, wie sie hier herauskommen …
… und wie sie am Leben bleiben können.

(Quelle: Voodoo Press Verlag)

Rezension:

Zombiegeschichten gibt es ja in allen erdenklichen Varianten - The Dead: Todeszellen hat jedoch etwas Neues versprochen, etwas, das ich bisher noch nicht gehört / gelesen habe. Leider hat das Buch nicht gehalten, was der Klapptext versprochen hat und das Buch hat mich ziemlich enttäuscht.

Wie gesagt, die Idee finde ich nach wie vor klasse und das Buch lässt sich auch relativ zügig durchlesen. Aber mich persönlich hat die Geschichte in der Umsetzung einfach nicht gepackt. Für mich hat ein wenig mehr Tiefgründigkeit gefehlt, mehr Informationen zum Virus - man erfährt kaum etwas darüber, nur wie es sich auf Menschen auswirkt und auf welche Art es sich verbreitet. Ich weiss nicht, ob sich der Autor diese Erklärung für Band 2 oder 3 aufgehoben hat - aber ich finde es sehr schade, dass man praktisch nichts darüber erfährt.
Ob es so viele Personen gebraucht hat, die zusammen kommen - ich weiss nicht, aber das hat mich jetzt nicht gross gestört. Ich konnte die Personen gut zuordnen - Shane hat mir gut gefallen, eigentlich sogar am Besten. Man hat ein wenig über ihn und seinen Charakter erfahren. Die restlichen Personen sind mir etwas zu flach ausgefallen.

Am Besten hat mir das Ende gefallen - hier hat man gesehen, was eigentlich in dem Autor schlummert und wie das Buch hätte aussehen können. Finde ich sehr schade, dass es nicht vorher zum Tragen kam.

Das Buch bekommt von mir 2 1/2 Sterne, da es mich einfach nicht überzeugen konnte, ich die Idee dahinter aber mag: ** 1/2

Gemeinsam Lesen

Hallo ihr Lieben :)

Heute mache ich seit Langem wieder mit beim Gemeinsam-Lesen-Dienstag - und wieder Mal einen Tag zu spät. Aber naja - gestern war ich noch unterwegs und kam nicht mehr dazu, den Blogbeitrag zu verfassen.

Dieses Mal sind die Informationen bei
Schlunzenbücher zu finden :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese Der Federmann von Max Bentow und bin auf Seite 266 von 383.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es war 22 Uhr 30, als Trojan nach Hause kam.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Der Federmann ist wirklich ein Buch, dass man kaum weglegen kann! Fesselnd, spannend - einfach klasse! Und das Cover mag ich auch sehr.

4. Am Wochenende ist der erste Advent! Worauf freut ihr euch in der Adventszeit besonders? Weihnachtliche Bücher, Blogger-Adventskalender oder gibt es noch andere buchige Themen die euch in dieser Zeit ganz besonders freuen?

Für mich ist die Adventszeit wie jede andere Zeit auch - also nix besonderes. Ich werde eher weniger Adventskalender etc verfolgen und auch nicht speziell Bücher lesen, die auf diese Zeit abgestimmt sind.






Wie ist das bei euch?


Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 25. November 2014

Update zu meinem verlorenen Tolino

Hallo ihr Lieben!

 
(ein Foto, welches ich gemacht habe, damit der Post nicht so leer aussieht)

Ich möchte euch nur kurz ein Update zu meinem Post über den verlorenen Tolino geben... Leider hat sich herausgestellt, wie ich schon vermutet habe, dass sich jemand jetzt tierisch darüber freut, einen E-Book-Reader zu besitzen. Ich hatte das Pech, dass jemand ihn gefunden hat, der leider nicht ehrlich ist.
Darüber möchte ich nicht weiter nachdenken, denn es macht ohnehin keinen grossen Sinn.... Da von meinen Eltern noch mein Geburtstagsgeschenk aussteht und das abgemachte Geschenk noch in Organisation war, konnte ich es umwandeln, so dass sie mir einen Beitrag zu meinem neuen Tolino geben werden.

Den neuen Tolino werde ich mir heute holen und dieses Mal werde ich ihn wie meinen Augapfel behandeln - der geht mir nicht mehr verloren bzw. bleibt liegen. Und dann kann ich endlich die 3 Bücher zu Ende lesen, die ich lesen sollte (angefangen habe ich ja alle schon)

Das war eigentlich schon alles, was ich euch dazu sagen wollte :)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Samstag, 22. November 2014

Die eigene Dummheit...

Guten Abend ihr Lieben

Wie der Titel schon sagt, geht es um meine eigene Dummheit - und die hat mit Büchern respektive meinem E-Book-Reader zu tun. Wir ihr ja wisst, habe ich mir vor ein paar Wochen endlich einen gekauft. Da er sehr praktisch ist, wenn ich fotografieren gehe und er schön in den Rucksack passt, ist er ein ständiger Begleiter geworden.
Was passiert mir heute? Ich lasse ihn im Zug liegen!!! Als ich es gemerkt habe, war er schon weg :( Ich hoffe, dass der Finder seine Freude damit hat, falls er den Reader behält *brummt* Ich werde mir wohl gegen Ende nächster Woche einen neuen Reader holen, da ich noch ein Reziexemplar lesen muss und zwei Bücher für eine Leserunde beenden sollte - was ich eigentlich dieses Wochenende machen wollte. Die Verlustmeldung habe ich dann gleich gemacht - aber ich glaube nicht, dass meine Chancen gut sind, meinen Tolino wieder zu kriegen :(

Ich nerve mich so über mich selbst! Wie kann man bloss so dämlich sein???? Ich dachte wirklich, ich habe ihn eingepackt... das nächste Mal schaue ich 10 Mal nach, bevor ich aussteige. Da mich der Verlust meines Tolinos schon ein wenig traurig macht, habt bitte Verständnis, dass erst im Laufe der nächsten Woche ein weitere Post folgen wird - ich wurde noch getagt und ich möchte euch entweder eine weitere Reihe vorstellen oder einen Teil meiner Bücherregale.

So, genug gejammert - hilft ja doch nix. Bei meinem Glück bleibt der Tolino verschollen bzw. hat einen neuen Besitzer, der sich über einige E-Books freuen darf :(

Eure tiefbetrübte
Sabs

Mittwoch, 19. November 2014

Neuzugänge

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es wieder einen Neuzugängepost - es hat sich wieder einiges angesammelt, aber ich denke, das wir der letzte grosse Stapel für die nächste Zeit sein. Ich habe noch ein paar wenige Bücher für dieses Jahr im Auge, die ich unbedingt haben möchte. Ansonsten werden wohl noch ein paar englische Bücher dazukommen - aber dann ist auch für eine Weile ein Buchkaufstopp angesagt. Ich muss wirklich meinen SUB ein wenig abbauen - obwohl ich meinen SUB ganz gerne mag. Aber darum geht es in diesem Post nicht, sondern um meine Neuzugänge :) Hier sind sie:


Der neuste Band der Black Dagger-Serie! Ich freue mich schon sehr darauf, ihn zu lesen, obwohl ich bereits das Buch auf Englisch gelesen habe. Das Cover ist ja mal der Hammer, oder?
 

Ich bin die Angst ist die Fortsetzung zu Ich bin die Nacht - ich bin gespannt auf das Buch und freue mich, wenn ich dazu komme, es zu lesen.


Das Buch habe ich als Mängelexemplar gekauft - es ist der zweite Band einer Duologie (ich habe nur den ersten Band gefunden, genau wie auf englisch - daher denke ich, dass es nicht mehr Bücher dazu gibt). Der erste Band wird wohl bald folgen - ist eine Dystopie und klingt ganz interessant.
 

Das Buch habe ich im offenen Bücherschrank gefunden - mal sehen, ob es mir gefallen wird.
 

Dieses Kochbuch war ein Buchgewinn auf Vorablesen - ich freue mich schon, in naher Zukunft ein erstes Rezept daraus zu kochen :)
 

Da ich ja seit langem wieder im Horror-Genre-Fieber bin, sind diese drei Bücher eingezogen - Wolfen habe ich bereits gelesen und es gibt auch schon eine Rezi dazu. Auf die anderen Bücher freue ich mich schon und bin gespannt :)
 

Die ersten vier Bücher einer Zombie-Reihe. Ich hoffe, sie werden mir gefallen - auch hier bin ich schon sehr gespannt.
 

Horror - mehr sage ich dazu nicht. Ich freue mich darauf, es bald zu lesen.
 

Der vierte Band der Dark Village Reihe. Mehr sage ich dazu nicht, da es ja ein Fortsetzungsband ist.
 

Ich liebe Buffy! Und leider kommt man nur noch schwer an die Bücher - daher war ich unendlich glücklich, als ich jemand fand, der einige Bücher zu verkaufen hatte. Sie sind soweit in gutem Zustand - nur eines davor ist wirklich zerfledert auf der Rückseite. Ich hoffe, dass ich das noch in besserem Zustand bekomme.
 

Der zweite Band einer Reihe - und ein englisches Buch. Der erste Teil ist noch unterwegs - irgendwie hat es länger gedauert, bis der verschickt wurde.
 

Auf dieses Buch bin ich bei einer Booktuberin gestossen. Und ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gefallen wird.
 

Was soll ich sagen - wieder zwei Jodi Picoult-Bücher :)
 

Codename Nike ist ein etwas anderer Vampirroman und er hat mir gut gefallen - eine Rezi gibt es schon. Sinnliches Erwachen ist der zweite Band glaube ich ich einer Reihe :)

Auch hier muss ich nichts dazu sagen - ich habe nun die ganze Reihe im Regal stehen. Mal sehen, wann ich den zweiten Band lesen werde - den ersten habe ich schon gelesen und rezensiert.


Hier bin ich auch schon sehr gespannt. Jack the Ripper ist glaube ich den meisten ein Begriff - mal sehen, wie seine Geschichte hier umgesetzt wurde.


Soooo - das wären meine Neuzugänge für heute :) Kennt ihr eines der Bücher vielleicht? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 18. November 2014

Englische Bücher

Guten Abend ihr Lieben :)

Wie der Titel des Posts schon sagt, geht es heute um englische Bücher. Ich hatte in der Schule und der Berufsschule das normale Englisch und auch in meinem Job brauche ich die Sprache praktisch jeden Tag. Leider nicht so intensiv, wie ich es gerne hätte. Ich finde es immer wieder schade, wenn man Sprachen, die man beherrscht, verkümmern lässt, nur weil man sie nicht so intensiv oder kaum braucht.

Daher habe ich mir auch schon in der Vergangenheit überlegt, vermehrt Bücher auf Englisch zu lesen, aber - und das ist wohl mein Hauptproblem - ich war einfach zu faul. Letztes Jahr habe ich dann endlich ein Buch auf Englisch gelesen, weil ich nicht warten konnte, bis der damalige neue Band von Black Dagger auf Deutsch erscheint - so erging es mir auch diesen Frühling. Und ich habe sogar noch ein drittes Buch gelesen (Nalini Singh) und ich muss sagen, nach einer kurzen Einlesphase, ging es eigentlich ganz flott zur Hand.

Montag, 17. November 2014

Kaum zu erwartende Neuerscheinungen

Hallo ihr Lieben :)

Die liebe Andrea von LeseBlick hat sich gewünscht, dass ich einen Post mit der Liste meiner Wunschbücher, die im Dezember erscheinen, erstelle. Und daher dachte ich mir, ich setzte mich kurz in meiner Mittagspause an die Arbeit :)
Leider gibt es im Dezember eher wenige bis keine Neuerscheinungen, auf die ich warte - daher dachte ich mir, ich erstelle generell einen Post mit den Bücher, die ich sehnsüchtig erwarte :)

Vielleicht ist für den ein oder anderen auch etwas dabei - lasst es mich wissen :) Die Infos zu den Büchern findet ihr, wenn ich auf den jeweiligen Buchtitel klickt :) Ihr werdet feststellen, dass es viele Reihenfortsetzungen sind, auf die ich gebannt warte:

Chelsea Cain - Totengabe (Erscheinungstermin 17.11.2014 - wird bestimmt noch im November geholt)

Nalini Singh - Gilde der Jäger, Engelsseele (Erscheinungstermin: März 2015)

Gabriele Ketterl - Venetian Vampires, Die Raben Kastiliens (Erscheinungstermin: November 2014, wurde schon einmal von Oktober auf November verschoben - hoffe, verschiebt sich nicht erneut)

Gabriele Ketterl - Venetian Vampires, Geschenk der Nacht (Erscheinungstermin: März 2015)

Lora Leigh - Breeds, Kiowas Verhängnis (Erscheinungstermin: Dezember 2014)

Lora Leigh - Breeds, Tanners Begehren (Erscheinungstermin: Mai 2015)

Stephen King - Revival (März 2015, Heyne Verlag, Ankündigung auf Facebook)

J. R. Ward - Black Dagger, Königsblut (Erscheinungstermin: Februar 2015)

J. R. Ward - Black Dagger, The Shadows (Erscheinungstermin: April 2015, Englisch)


Ich denke, weitere werden noch folgen - aber das sind vorerst die Bücher, von denen ich weiss, dass es Fortsetzungen gibt oder Neuerscheinungen sind, unabhängig einer Reihe (wobei hier nur Revival ein solches Buch ist). Da ich mich kenne, werden aber nach und nach bestimmt weitere Bücher bei mir eintrudeln, die nicht auf dieser Liste stehen :)


Liebe Grüsse
Eure Sabs

Kleine Ruhepause

Hallo ihr Lieben :)

Wie ihr vielleicht gemerkt hat, war es die letzten Tage sehr ruhig bei mir. Das hatte zum Einen den Grund, dass ich gerade kein neues Buch zu Ende gelesen habe, zum anderen, weil ich ziemlich viel privat sonst zu tun hatte und zum dritten, weil ich die Tage auch noch krank war und einfach nicht den Elan fand, etwas für den Blog zu machen oder überhaupt zu lesen.

Ich hoffe, dafür habt ihr Verständnis.

Ich hoffe, dass ich diese Woche dein ein oder anderen Post machen kann - Neuzugänge oder eine Reihenvorstellung (vielleicht auch beides) könnte ich mir gut vorstellen. Ob eine Rezension kommen wird, weiss ich noch nicht - je nach dem, wie ich zum Lesen komme. Aber ich gebe mein Bestes, dass bald wieder eine folgt :)

Was ich mir auch gut vorstellen könnte, wäre, euch mein Bücherregal generell vorzustellen - in Häppchen natürlich. Wäre das Interesse dafür überhaupt da? Lasst es mich doch einfach kurz in den Kommentaren wissen.

Hättet ihr noch einen Wunsch, was ihr gerne auf meinem Blog sehen möchtet (natürlich sollte es mit Büchern zu tun haben *zwinkert*) Auch hier - lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

So, das wäre es von mir für den Moment :)

Einen guten Wochenstart wünsche ich euch allen

Eure Sabs

Montag, 10. November 2014

Rezension zu Wolfen von Whitley Strieber

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es wieder eine Rezension. Dieses Mal zu Wolfen von Whitley Strieber. Obwohl ich total auf Vampire stehe, hat mich dieses Buch sehr neugierig gemacht, da es sich dabei um Werwölfe handelt. Da ich diesen Wesen nicht abgeneigt bin, dachte ich mir, ich lese das Buch einfach Mal und lasse mich überraschen.


335 Seiten
Taschenbuch
Deutsch
Verlag: Festa


Klapptext:

Niemand ist sicher ... Auf einem abgelegenen Schrottplatz in Brooklyn werden zwei Polizisten auf bestialische Weise ermordet. Ihre Kollegen Becky Neff und George Wilson untersuchen den Fall und erkennen, dass sie es mit unbekannten, unheimlichen Kreaturen zu tun haben ... Wahrscheinlich der beste Werwolfsthriller, der je geschrieben wurde. THE WOLFEN - das Original. Zusätzlich enthalten als weltweite Erstveröffentlichung: DER WOLFENKÖNIG. Striebers Drehbuch-Entwurf für eine Fortsetzung des Films.

(Quelle: Weltbild )

Rezension:

Die Idee hinter dem Buch finde ich klasse. Soweit ich weiss, ist dies eine Neuauflage von Wolfen, was mich jedoch nicht sonderlich stört. Ich finde das Buch gut, egal wie alt die Geschichte ist. Ganz besonders haben mir die Stellen gefallen, in denen aus der Sicht der Wolfen geschrieben wird, wie die Werwölfe hier genannt werden. Das war sehr eindrücklich auf seine Art und ich hätte mir fast gewünscht, dass man noch mehr von ihnen gelesen hätte.
Die Charaktere sind soweit auch in Ordnung. Becky mag ich ganz gerne - sie scheint ziemlich taff zu sein, was mir gut gefällt. Wilson... Naja, alter Brummbär wäre wohl noch milde ausgedrückt. Ich mag ihn nicht sonderlich, aber er passt in die Rolle, die ihm in diesem Buch zu teil wurde. Nicht jeder Charakter in einem Buch muss einem sympathisch sein, oder?

Geschrieben ist das Ganze echt gut und ich hätte gerne noch weiter gelesen. Daher fand ich es toll, dass Withley Strieber dem Festa-Verlag die nicht ausgearbeitete Version von Wolfenkönig hat zukommen lassen. Schade, dass er diese Idee, nachdem sie nicht verfilmt wurde, nicht in ein weiteres Buch umgesetzt hat.

Das Cover... Ich liebe es! Ich denke, es gehört zu einen meiner Lieblingscover - besonders die Pfote gefällt mir sehr gut - aber die Aufmachung im Ganzen ist echt gelungen und passt perfekt zum Buch.

Alles in allem, wirklich ein klasse Werwolf-Buch. Ob es wirklich ein Thriller ist... hmm... ich weiss nicht - eigentlich (wie es auch auf der schmalen Seite des Einbandes steht), geht es schon mehr in die Horror-Schiene. Ob Thriller oder nicht - ich empfehle das Buch jedem, der Blut ertragen kann und Werwölfe mag!

Das Buch bekommt von mir gute vier Sterne: ****

Donnerstag, 6. November 2014

Neue Facebookseite

Guten Morgen ihr Lieben :)

In diesem Post, der nicht so lange werden wird, möchte ich euch gerne meine neue Facebookseite vorstellen. Ich habe ja bereits für meine Fotos (ich fotografiere ja leidenschaftlich gerne) eine Seite und daher habe ich lange hin und her überlegt, ob ich für meine Bücher(sucht) auch eine anlegen soll oder eher nicht.
Um euch ein wenig mehr Einblick in mein Leben mit Büchern zu verschaffen, dachte ich mir schliesslich: Wieso nicht? So kann ich euch kleine Einblicke gewähren, für die ein ganzer Blogpost einfach zu schade wären bzw. zu wenig.

Lange Rede, kurzer Sinn - hier der Link zu meiner neuen Seite:

Sabs Bookparadise

Und fall ihr euch für meine Fotos interessiert, hier auch noch der Link:

SabsArt Photography


Habt ihr eine Facebookseite? Falls ja, stellt mir doch den Link einfach Mal in die Kommentare.
Mich würde auch interessieren, ob ihr überhaupt Interesse an solchen Seiten habt oder ob ihr da eher weniger darin herumstöbert :)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Mittwoch, 5. November 2014

Rezension zu Dark Village- Das Böse vergisst nie von Kjetil Johnsen

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Dieses Mal zum ersten Band der Dark Village-Reihe.

269 Seiten
Masse: 14,6 x 21,4 cm
Kartoniert (TB)
Deutsch
Verlag: Coppenrath


Klapptext:

Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte. 


(Quelle: Weltbild)

Rezension:

4 Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jede von ihnen hat ihr Geheimnis - und das ist erst der Anfang.

Zuerst zum Cover: Das gefällt mir sehr gut! Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch / die Reihe, nur deswegen genauer angesehen habe. Und aufgrund der guten Rückmeldungen zur Reihe, habe ich mich dann entschlossen, die Reihe zu kaufen.

Zu den Charakteren: Es sind zwar Teenager, aber zum Glück verhalten sie sich mehr oder weniger nicht wie welche. Das finde ich gut. Jede Person hat ihren Charakter und man kann sich vor allem die 4 Freundinnen gut vorstellen und sich in sie einfinden.

Zum Schreibstil: Der Schreibstil hat, nachdem ich mich zuerst einfinden musste, gut gefallen. Er ist leicht zu lesen und sehr einfach gehalten, was aber nicht negativ ist. Es sind zum Teil sehr kurze Abschnitte, was vermutlich ein kleines Markenzeichen für diese Bücher ist - fand ich nicht schlecht, so kommt man rasch durch das Buch.

Zum Inhalt: Naja, ich muss zugeben, mich hat das Buch leider nicht aus den Socken gehauen. Es ist ganz nett und für zwischendurch okay. Ich hoffe, die Nachfolgebände werden mich mehr überzeugen können.

Der Reihenauftakt bekommt von mir solide drei Sterne. ***

Dienstag, 4. November 2014

Neuzugänge E-Books

Guten Abend ihr Lieben :)

Ich habe mich dazu entschlossen, für meine neuen E-Books einen einzelnen Post zu gestalten, da für meine Print-Bücher wohl Ende diese oder Anfang nächste Woche noch ein grösserer Neuzugänge-Post folgen wird, ehe es dann eine Weile nicht mehr viele neuen Bücher geben wird (2-3 noch).

Nun aber zu meinen Neuzugängen in Sachen E-Books:

ER ist der grausamste Serienmörder, den es je gab!
Seitdem der neue Nachbar Dale McCarthy in das Haus einzog, hat Sarah schreckliche Albträume. Sie träumt immer wieder, dass sie und ihr Mann in ihrer Wohnung brutal ermordet werden. Sarah weiss, dass dies nur wirre Ängste sind.
Bis sie eines Morgens erwacht und die Flecken auf dem Teppich und das Blut auf der Matratze bemerkt ...
Denn ER besitzt die einzigartige Fähigkeit, seine Opfer ohne Gedächtnis zurück ins Leben zu holen - um sie wieder und wieder zu quälen und zu töten.
Jack Ketchum: »Wenn Wrath James White Dich nicht erschaudern lässt, dann sitzt Du am falschen Ende des Leichenwagens.« 

Das Buch klingt zwar interessant, aber ich war mir nicht schlüssig, ob ich es als Print möchte. Deswegen habe ich mir nun die E-Book-Version geholt.


Im dämmrigen Licht alter Petroleumlampen in einer verlassenen Scheune entdeckt ein Unbekannter die Leiche von Sarah. Fliegen schwirren um ihren Kopf, der unter der Last eines schweren Ofens - Teil einer bizarren Maschinerie - zerquetscht wurde. Unter ihrem Körper findet sich ein rotes Notizbuch. Es enthält Aufzeichnungen der letzten Wochen ihres jungen Lebens: die Notizen einer Verlorenen.Auch hier war ich mir nicht schlüssig, ob ich mir die Printausgabe holen soll. Falls mich das Buch überzeugt, werde ich dies auf jeden Fall tun, weil mir das Cover unheimlich gut gefällt.



Eine grosse, dramatische Liebesgeschichte vor der Kulisse eines der prachtvollsten Opernhäuser Europas - der Mailänder Scala!

Mailand und Wien in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts: Kaiserin Maria Theresia von Habsburg beauftragt den Bau der Mailänder Scala, um die aufkeimenden Unruhen in der Lombardei zu besänftigen. Hier beginnt die romantische und dramatische Liebesgeschichte zwischen dem Bauarbeiter Marcello, der mit seiner grossartigen Stimme zum umjubelten Star der Premierenaufführung aufsteigt, und Tiziana, der schönen Tochter des Bauherrn Guiseppe Piermarini. Lange muss das Paar seine nicht standesgemässe Liebe geheim halten. Bis Marcello bei einem Attentat gegen Prinz Ferdinand fälschlicherweise mit den lombardischen Separatisten in Verbindung gebracht wird. Ihm droht der Galgen.


Das Buch habe ich für die Leserunde auf Lovelybooks gewonnen.


Grossbritannien 2025

Nachdem Vampire an die Öffentlichkeit getreten sind, hat die Regierung ihnen gegenüber strenge Sicherheitsbestimmungen erlassen. Die Untergrundorganisation Absecon setzt sich dagegen für ihre Rechte ein und hilft ihnen, unter dem Radar der staatlichen Kontrollsysteme zu bleiben.
Madison Turner führt ein Doppelleben: Tagsüber arbeitet sie als Radiostimme Londons, nachts schmuggelt sie für Absecon Vampire aufs Festland. Bei ihrem ersten Solo-Einsatz gerät Madison in Schwierigkeiten. Ihr Klient Nicolae Cole und sie werden von Vampiren angegriffen und müssen fliehen. Ihre Verfolger sind hartnäckig, und bald stellt sich heraus, dass sich auch Menschen unter ihnen befinden. Madison vertraut dem attraktiven Nicolae nicht, aber sie muss an seiner Seite bleiben, um zu überleben. Obwohl sie nichts für ihn empfinden will, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht wehren. Doch wie soll sie jemanden lieben, der sie von Anfang an belogen hat? 


Das Buch lese ich als Rezensionsexemplar und bisher gefällt es mir ganz gut. Ich liebe ja Vampirbücher!


 Wir alle kennen ihn aus zahlreichen Romanen und Erzählungen: den schönen Unbekannten, der so plötzlich im Leben einer jungen Frau auftaucht, ihr Herz höher schlagen lässt und alles infrage stellt, an das sie jemals geglaubt hat. Gefühlvoll und mitreissend erzählt Katjana May von vier ungewöhnlichen Begegnungen, vier magischen Momenten des Sich-Erkennens und vier grossen Geheimnissen. Vier Liebesgeschichten zum Mitseufzen, Mitschwelgen und Mitmurmeln.

Mir hat das Cover unheimlich gut gefallen und da das E-Book auch nicht zu teuer war, dachte ich mir, ich hole es mir mal. Es sind auch nur ca. 50 Seiten - also was Nettes für zwischendurch :)




Vampire stellen in Miriams Welt schon lange nichts Aussergewöhnliches mehr dar, aber ihr selbst ist noch keiner über den Weg gelaufen. Dabei würde sie doch so gerne mal einen treffen! Als dann der seltsam anziehende Elias mit der blassen Haut und den sorgsam hinter einer Sonnenbrille verborgenen Augen auftaucht, scheint dieser Wunsch endlich in Erfüllung zu gehen. Doch wer hätte gedacht, dass Vampire ein solch kompliziertes Dasein führen und sie selbst bald einen solch gewichtigen Anteil daran haben würde Alle Sanguis-Bände endlich in einer E-Box

Als ich die drei Bände in einem gesehen habe, musste ich sie mir einfach holen. Wie oben schon erwähnt - ich kann Vampiren nicht wiederstehen.



 
Eine spannende Kurzgeschichte zur Chicagoland Vampires-Serie! Der Formwandler Jeff Christopher ist ein begnadeter Hacker. Virtuelle Barrieren bringt er mühelos zu Fall, aber es ist ihm niemals gelungen, in die inneren Kreise der mächtigen Keene-Familie zu gelangen. Seit langer Zeit ist Jeff schon in Fallon Keene verliebt, die Schwester des Anführers eines mächtigen Rudels. Doch als das Totem der Keenes gestohlen wird - DAS Symbol ihrer Macht - bittet Fallon Jeff um seine Hilfe. Der sieht seine Chance, Fallon endlich näherzukommen. Aber die Suche wird schon bald zu einer gefährlichen Jagd.

Da ich bis Band 5 die Bücher zu Hause habe, musste ich das E-Book mit der Kurzgeschichte haben :) Darf natürlich nicht fehlen.


   
Ein Kaleidoskop magischer Augenblicke! Alle "Deleted Scenes" endlich in einem E-Book vereint: Berührende Storys und entfallene Szenen aus Nalini Singhs fantastischen Welten. Wie durch ein Fenster in der Realität erhascht der Leser einen Blick auf dramatische, stille und bewegende Momente im Leben ihrer liebgewonnenen Charaktere. Ein Leckerbissen für alle Fans der Gilde der Jäger und der Gestaltwandler-Serie.

Ich liebe die Bücher von Nalini Singh und daher darf dieses E-Book nicht fehlen!







 Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war, noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füsse und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch? 

Mir hat das Cover unheimlich gut gefallen und da das E-Book auch nicht zu teuer war, dachte ich mir, ich hole es mir mal. Es sind auch nur ca. 70 Seiten - also was Nettes für zwischendurch :) 







 Bei "Happy Halloween" handelt es sich um eine Sammlung von sieben Kurzgeschichten, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: ihnen haftet etwas Spuk an! Inhalt: 1. Ball der Toten / 2. Der Quellgeist / 3. Heimkehr / 4. Sturz ins Ungewisse / 5. Wiedervereint / 6. Gefecht im Halbdunkel / 7. Samhain -Auf ewig gebunden 

Ich habe das Buch für eine Leserunde auf Lovelybooks gewonnen.







 
 Ein Mann erwacht im Baltimore City Bus ohne jegliche Erinnerung daran, wer er ist, wohin er unterwegs ist, oder was mit ihm geschehen ist. Sein Kopf ist kahl geschoren, seine Kleidung scheint neu und auf seiner Handfläche ist eine Adresse notiert.
Er versucht das Geheimnis seiner Vergangenheit aufzudecken, doch ihn beschleicht die ungute Ahnung, dass diese nicht grundlos verborgen wurde
Passenger ist eine eindrucksvolle Reise, in der es den Protagonist durch die finstere Strassen Baltimores führt und er auf der Suche nach seiner Identität auf viele sowohl sonderliche als auch wundervolle Charaktere trifft.


Das Buch habe ich mir geholt, weil ich wieder mehr Bücher im Horror-Genre lesen möchte.




 Der Tod ist erst der Anfang! Die junge Frau ist reich, schön - und tot. Inmitten der alten medizinischen Ausstellungsstücke des Royal College of Surgeons liegt ihre sezierte Leiche sorgsam aufgebahrt. Detective Sergeant Jamie Brooke sucht einen ungewöhnlichen Mörder und ahnt, wieder einmal muss sie bei ihren Ermittlungen ungewöhnliche Wege gehen. Denn sie hat nur eine einzige Spur: Eine kleine antike Elfenbeinfigur, die neben der Toten gefunden wurde. Nur Blake Daniel, Hellseher wider Willen, kann Jamie jetzt noch weiterhelfen. Als ein schrecklicher privater Schicksalsschlag Jamie zeigt, wie nah der Mörder ihr mit seinen makabren Phantasien schon gekommen ist, ist es beinahe zu spät. Denn je tiefer Jamie und Blake in eine dunkle Welt aus Grabräubern, Missgeburten und rituellen Zeremonien tauchen, desto gefährlicher wird es für ihr Leben ... Desecration Verletzung ist der erste Roman der London Mysteries - der neuen grossartigen Krimiserie von New York Times-Bestsellerautorin J.F. Penn! 

Das Buch gab es für kurze Zeit Gratis bei Midnight - daher habe ich es mir Mal geholt. 
 
 Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen... Dies ist der zweite Band der Elemente der Schattenwelt.

Ich liebe diese Serie und daher durfte der zweite Band einfach nicht fehlen.

 
Dein Problem, Stadt, besteht darin, dass du keine Seele hast ... Declan Shea lernt die Bedeutung dieses Satzes auf die harte Tour kennen, als ihn ein Übel, das so alt ist wie die Stadt selbst, systematisch aller Hoffnung und Menschlichkeit beraubt. Ein Verkehrsunfall, Obdachlose, ein Vogelmann und Abtrünnige aus Lyman Frank Baums Zauberreich Oz - all diese Alpträume finden in einem einzelnen Schockmoment im Schatten einer Brücke zusammen. Declans Leben wird nie mehr so sein wie zuvor, weil die Stadt - jene ohne Seele - ihn zu ihrem Retter auserkoren hat. Während der Krieg in den finstersten Winkeln Newcastles tobt, muss Declan Shea ums Überleben kämpfen. Woher ich das weiss? Ich heisse Declan Shea, und mehr als der Name ist mir nicht geblieben. Ich bin zurückgekehrt, um die Lichter übers Wasser hinweg zu betrachten. Unerreichbar wie die Himmelpforten erscheinen sie mir. Mehr als alles andere möchte ich losgehen. Ihr begreift nicht, was das bedeutet - noch nicht, aber das wird sich bald ändern ... 

Auch dieses Buch habe ich mir geholt, weil ich wieder mehr im Horror-Genre lesen möchte.


Sooo - das wären meine E-Book Neuzugänge... Es sind einige geworden, aber ich muss zugeben, für ab und an ist so ein E-Book-Reader ganz praktisch und man möchte ja ein wenig Auswahl haben ;)

Kennt ihr eines der Bücher? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Rezension zu Die Rache der Wale von Wolfgang Müller

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es wieder eine Rezension. Dieses Mal zum E-Book 'Die Rache der Wale' von Wolfgang Müller.

Nur als E-Book erhältlich
ca. 368 Seiten
Deutsch
Verlag: Midnight

Klapptext:

Tausend Meilen unter dem Meer
Als das deutsche Ehepaar Emmi und Adrian zu einer Weltreise auf einer Segelyacht aufbricht, ahnt es nicht, worauf es sich einlässt. Bei einem schweren Sturm im Pazifik fällt Adrian von Bord und droht zu ertrinken. Doch er wird gerettet von einem Meerwesen. Anep ist halb Mensch, halb Fisch und hochintelligent. Er bittet Emmi und Adrian um ihre Hilfe. Denn Aneps Gefährtin wird von Menschen gefangen gehalten. Er will sie befreien. Doch Aneps Plan ist noch viel grösser und gefährlicher. Zusammen mit anderen intelligenten Meeresbewohnern will er die Menschen bei der Zerstörung der Weltmeere stoppen. Ein gefährliches Abenteuer beginnt.

(Quelle: Weltbild )

Rezension:

Die Menschen zerstören das Meer immer weiter - Umweltverschmutzung, Überfischung... Dies sind nur zwei der gravierenden Probleme, mit denen die Meeresbewohner zu kämpfen haben. Um ihre Welt zu retten, greifen die Bewohner der Meere, mit Hilfe einiger Menschen, zu drastischen Mitteln, um zu zeigen, dass sie nicht so wehrlos sind, wie wir glauben und dass sie alles dafür tun, um zu überleben.

Das Cover finde ich sehr schön! Schade, dass es dieses Buch nur als E-Book gibt. Das würde sich auch als Print gut machen, wie ich finde. Und es passt absolut zum Thema.

Der Inhalt ist interessant und ein sehr aktuelles Thema - wenn man von den Meerjungfrauen/Meermännern mal absieht, die nicht existieren. (Oder wer weiss, vielleicht ja doch?) Das Buch regt ein wenig zum Nachdenken an. Die Konsequenzen unseres Handelns sind weitläufiger, als wir ahnen und als wir im Moment zu spüren bekommen. Leider finde ich die Umsetzung, eher weniger gelungen, obwohl es ein paar gute Abschnitte hat. Aber mir hat es einfach zu wenig gepackt, zu wenig überzeugt.
Das finde ich sehr schade, weil ich habe mir sehr viel von dem Buch erhofft - vielleicht ein wenig zu viel.

Der Schreibstil ist soweit in Ordnung. Jedoch hat er mich nicht von den Socken gehauen. Wie schon gesagt, es gibt einige gute Passagen, aber das meiste ist... ich weiss auch nicht wie ich es ausdrücken soll. Schlecht ist es nicht, aber es ist nicht packend, es animiert einen nicht, weiter zu lesen. Besonders die Stellen mit Emmi und Adrian haben mir leider nicht gefallen - zum einen die Versuche, etwas Humor reinzubringen, die gescheitert sind, zum anderen die Dialoge, die mich nicht überzeugen konnten und noch ein paar weitere Kleinigkeiten, die mich an den Szenen einfach gestört haben.

Die Charaktere sind okay, aber jetzt nichts besonderes. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr über die Meerwesen erfahren hätte und mehr über die Wale. Leider kam das alles zu kurz. Auch über die Menschen, die im Buch eine Rolle spielen, erfährt man nicht viel, wenn auch etwas mehr, als über die Meeresbewohner. Sehr schade.

Da ich die Grundidee hinter dem Buch mag und es ein paar Stellen gab, die ganz Okay waren, gebe ich dem Buch knappe drei Sterne: ***

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe