Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension zu Filou, Ein Kater sucht das Glück von Sophie Winter

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch und zwar zu Filou, Ein Kater sucht das Glück von Sophie Winter. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.


Taschenbuch
192 Seiten
10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-47874-3

Verlag: Goldmann
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **

Klapptext:

Ein kleiner Kater entdeckt die Liebe
 
Filou hat es nicht leicht: Der kleine rote Kater ist ein Waisenkind und lebt auf der Straße. Sein täglich Brot muss er sich im beschaulichen südfranzösischen Beaulieu hart erkämpfen: gegen die erwachsenen Kater, die ihn verspotten und verjagen – und gegen die erfahrene und listige Katze Lucrezia, die ihn nach dem Tod seiner Mutter aufgenommen hat und gnadenlos ausbeutet. Als er Marla kennenlernt, ein kleines Mädchen aus der Nachbarschaft, glaubt er, im Paradies zu sein. Doch daraus vertreibt man ihn schließlich, und er streift ziellos umher – bis er die schöne Josephine und ihre beiden Kleinen trifft. Endlich weiß Filou, was Glück ist.

(Quelle: Goldmann Verlag)

Rezension:

Filou hatte keinen leichten Start ins Leben - als Strassenkater und Waise wird er von der listigen und herrschsüchtigen Lucrezia aufgenommen, die ihn gnadenlos ausbeutet. Doch dann lernt er das Menschenmädchen Marla und er glaubt sich im Paradies. Doch dann wird er vertrieben und muss erneut lernen, was es heisst, ums Überleben zu kämpfen. Schliesslich tritt die schöne Josephine in sein Leben und schlagartig ändert sich alles.

Zuerst zum Cover - ich liebe es! Es passt perfekt zur Geschichte und erinnert mit sehr an meinen eigenen Kater :) Wie immer, hat sich der Verlag sehr viel Mühe gegeben.

Nun zur Geschichte. Sie ist einfach süss und hat mich an vielen Stellen sehr berührt. Mit Filou durchzustehen, was er in seinen jungen Jahren erlebt - der erste Sommer, der erste wirkliche Schnee etc. All das ist wirklich sehr süss geschrieben. Ich habe jedes Wort sehr gemocht, die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil. Man muss Filou einfach lieben! Er ist ein toller Kater, mit viel Charisma, der einiges durchmachen muss, bis er endlich ein Stück Glück findet.

Die einzelnen Charaktere gefallen mir gut. Besonders Filou mag ich sehr, wie man oben vielleicht herauslesen konnte. Er ist einfach toll und wie erwähnt, er erinnert mich ein wenig an meinen eigenen Kater. Auch Josephine, Lucrezia etc. mochte ich sehr gerne. Ich habe die Katzen gerne verfolgt und bin mit ihnen einen Teil ihres Weges gegangen.

Für jeden Katzenliebhaber ein absolutes Muss! Filou springt ins Herz und man muss ihn einfach lieben. 4 Sterne für dieses süsse Buch. ****

Dienstag, 27. Januar 2015

Kurz-Rezension zu '4 Seasons - Zeiten der Lust' von Vina Jackson

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe wieder eine Rezension für euch - dieses mal zu '4 Sesons - Zeiten der Lust ' von Vina Jackson. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.



Paperback
368 Seiten
ISBN: 978-3-570-58543-6    

Verlag: carl's books
Erscheinungstermin: 10. November 2014 
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **                


Klapptext:

Seasons – vier Romane – ein lustvoller Reigen

Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben.

Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?


(Quelle: carl's books)

Rezension:

Summer muss den unerwarteten Verlust von Domminik, ihrer grossen Liebe, verarbeiten und flüchtet sich in die Musik. Doch selbst ihre heissgeliebte Musik aknn ihr nicht helfen und eines Tages wird sie von Antony konaktiert - ein mysteriöser Theaterdirektor und Autor. Er möchte Domoniks zweiten Roman auf die Bühne bringen und bittet Summer um ihre Mithilfe. Doch da entwickelt sich mehr zwischen den beiden - kann Antony ihr helfen, über Dominiks Tod hinweg zu kommen?

Zum Inhalt... Eigentlich klingt alles ganz nett. Leider hat es mir an der Umsetzung gefehlt... Für mich war alles ein wenig zu abstrus, zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Besonders einige der Sex oder Erotikszenen. Naja - meinen Geschmack hat es nicht getroffen. Auch haben sich die Kapitel angefühlt, als würden sie unendlich viele Seiten haben - sie haben sich zum grössten Teil extrem gezogen. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen.

Das Cover finde ich toll - das hat mir sehr gut gefallen. Da hat sich der Verlag viel Mühe gegeben.

Nun zu den Charakteren. Ich weiss nicht, was ich zu den Charakteren sagen soll - jeder Charakter hatte etwas, das mir gefallen hat, aber irgendwie waren sie mir alle zu flach. Vielleicht liegt es auch an der Geschichte, so dass mir die Charaktere dann auch nicht gefallen haben. Leider kann ich das nicht sagen.

Da mir das Buch nicht gefallen hat, gibt es für dieses Mal nur eine Kurzrezension - da ich die Grundidee ganz nett fand, gibt es dennoch 2 Sterne von mir. **

Samstag, 24. Januar 2015

Rezension zu 'Joyland' von Stephen King

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch und zwar zu Stephen Kings 'Joyland'. Ich bin ja ein riesen grosser Stephen King Fan und war überglücklich, als ich vom Verlag das Rezensionsexemplar bekommen habe. Vielen Dank dafür :)


Verlag: Heyne
Taschenbuch
368 Seiten
ISBN: 978-3-453-43795-1
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **


Klapptext:

Irgendwann ist es mit der Unschuld vorbei. Irgendwann hört jeder Spaß auf.
Auf verhängnisvolle Weise kreuzen sich in einem kleinen Vergnügungspark die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes. Und mitten im sich überschlagenden Geschehen steht ein junger, unschuldiger Student, der alles zu verlieren droht und doch so viel gewinnt.

(Quelle: Heyne)

Rezension:

Ein Vergnügungspark, der ein dunkles Geheimnis in sich brigt und ein Student, der durch verschiedene Umstände das Geheimnis aufdeckt. Und ihm droht der Verlust von allem - doch er kann auch so viel gewinnen.

Zum Inhalt: Die Geschichte wird aus der Sicht eines alten Mannes erzählt, der sich daran erinnert, was geschehen ist, als er 21 Jahre alt war. Die ganze Handlung spielt in Joyland, einem Vergnügungspart der 70er Jahre und in der nahen Umgebung. Das ist mal etwas anderes und war als Abwechslung nett zu lesen. Aber es war gar nicht typisch King - die Horror- und Gruselelemente, für die er bekannt ist und die ich liebe, haben mir hier leider gefehlt. Dennoch war es eine nette Geschichte.
Sehr berührt haben mich die letzten 2-3 Seiten - also das Ende. Ich weine kaum bei Büchern von King, aber hier konnte ich meine Tränen einfach nicht zurückhalten.

Zu den Charakteren: Mir haben alle Charaktere gut gefallen - sie hatten jetzt nicht so viel Tiefgang, wie man sich vielleicht wünscht, aber sie waren okay so, wie King sie geschrieben hat. Mir haben sie, wie schon gesagt, gut gefallen. Devin ist ein sympatischer Charakter, der durch Herzschmerz in etwas hineingezogen wird, das er sich vor der Zeit in Joyland bestimmt nicht gedacht hat.

Zum Cover: Das Cover passt super zur Geschichte - sie spielt in Joyland und das Schild ist schon fast eien Einladung, an der Geschichte im Vergnügungspark teilzunehmen.

Alles in allem ein unterhaltsames Buch - zwar nicht typisch King, aber für zwischendurch nicht schlecht. Daher erhält Joyland von mir 4 Sterne. ****

Freitag, 23. Januar 2015

[Regalvorstellung #3] Zweites Regal Teil 1

Hallo ihr Lieben :)

Pünktlich zum Wochenende möchte ich euch mein zweites Regal vorstellen :) Aktuell bin ich mit der Einteilung ziemlich zu frieden, daher habe ich es gleich fotografiert und plane nun die Beiträge vor :)

Und hier nun der erste Teil des zweiten Regals - passend zu meinem gestrigen Autorenspecial ;) :


So, hier ist das erste Regalbrett mit meinen Stephen King Büchern.
 

Und hier noch ein wenig im Detail:
Puls habe ich schon gelesen und fand es super.
Katzenauge, Colorado Kid und Das Haus habe ich leider noch nicht glesen.
Das nächste Buch ist ein Infobuch zur der dunkle Turm Buch 1-4, habe ich gelesen und gemocht.
Dann kommen wir zu schwarz und drei, die ersten beiden Bücher der dunklen Turm sage - ich liebe sie <3
 

Hier seht ihr noch einmal schwarz und drei, dann kommt tot., Glas, Wolfsmond, Suannah, Der Turm - der Rest der Reihe. Wind ist ein Zusatzband, den ich aber leider eher nicht so mochte.
Für mich hätte King es sein lassen sollen.
Dann habe ich die ersten drei Bände der Grafic Novels von der dunkle Turm - und ich liebe sie genauso wie die Bücher selbst! Ich werde mir im Laufe des Jahres noch die restlichen Grafic Novels holen.
 

Hier das zweite Regalbrett - wie ihr seht, auch voller King Bücher :)
 

 Hier auch die etwas bessere Ansicht der Bücher:
Zuerst haben wir 'Es' - ich mochte das Buch ganz gerne.
Als nächstes haben wir Geschichten aus der Schattenwelt, Truck, Die Augen des Drachen, Achterbahn, Das Leben und Schreiben, Shining - diese Bücher habe ich, zu meiner Schande, noch nicht gelesen! Aber ich habe fest vor, das dieses Jahr zu ändern.
Dann hätten wir Qual - das Buch mag ich leider nicht so. Für mich der bisher schlechteste King, den ich glesen habe.
The Stand - ich liebe liebe liebe dieses Buch! Einfach genial.
Friedhof der Kuscheltiere mag ich auch sehr sehr gerne.
Das Mädchen habe ich leider noch nicht gelesen.
 

Hier haben wir noch einmal Friedhof der Kuscheltiere und Das Mädchen. Dann kommen Christine und Dolores - beides noch nicht gelesen.
The Green Mile wird wohl mein nächster King, sobald Joyland ausgelesen ist. 
Love, In einer kleinen Stadt und Sara sind leider auch noch ungelesen.
 

Und hier das letzte Regalbrett - noch mehr King Bücher ;)
 

 Hier hätten wir Brennen muss Salem - ich liebe dieses Buch und ich werde es bestimmt bald noch einmal lesen.
Dead Zone und Feuerkind habe ich noch nicht gelesen.
Menschenjagd fand ich wirklich gut.
Der Buik, Der Fornit, Duddits, Langloiers und Doctor Sleep (die englische Taschenbuch Version) habe ich alle noch nicht gelesen.


Hier hätten wir Popsy, leider noch nicht gelesen.
Stark - The dark half - ich liebe das Buch!
Frühling, Sommer, Herbst und Mord, Der Gesang der Toten, Nachts, Nachtschickt, Im Morgengrauen - leider auch noch nicht gelesen.
Und dann hätten wir noch Todesmarsch - auch ein tolles Buch.


Obwohl ich ein grosser King Fan bin, sind leider die meisten Bücher noch ungelesen :( Das möchte ich ganz schnell ändern und es werden bestimmt noch weitere Bücher von ihm dazu kommen - auf den Bildern fehlen Joyland und Carrie, die aber auch in meinem Besitz sind. Welches als nächstes von ihm einzieht, mal sehen :)

Kennt ihr eines der Bücher von King? Mögt ihr seine Werke überhaupt?

Eure Sabs

Donnerstag, 22. Januar 2015

[Autorenspecial #1] Stephen King - Meister des Horrors

Hallo ihr Lieben :)



Ich habe mir in den letzten Tagen ein wenig Gedanken gemacht, was ich euch neben Reihenvorstellungen und Bücherregalen noch vorstellen, präsentieren, zeigen könnte - wie auch immer man es bezeichnen möchte ;)
Und so bin ich auf die Idee gekommen, dass ich euch nach und nach meine Lieblingsautoren präsentieren möchte - und wenn es euch interessiert, auch Autoren, die ich gar nicht mag, natürlich mit der Erklärung, weshalb.

Wie ich das Ganze aufbaue, weiss ich noch nicht genau - dieser Post ist ein erster Versuch, quasi und ich hoffe, er kommt bei euch gut an. Gerne dürft ihr mir eure Wünsche und Anregungen schreiben :)

Im Moment bin ich wieder total im Stephen King-Fieber und daher mache ich mit dem Meister des Horrors den Anfang.


Wieso mag ich Stephen King?

Weil seine Bücher einfach genial sind! Eine zu leichte Antwort? Vielleicht, aber das ist wirklich einer der Gründe, weshalb ich Stephen King mag.
Ich weiss nicht mehr, welches mein erstes Buch von ihm war - es könnte Friedhof der Kuscheltiere gewesen sein, aber ich möchte mich nicht darauf festlegen. Auf jeden Fall war es nach dem ersten King um mich geschehen! Ich liebe seinen Schreibstil und verschlinge seine Bücher einfach. Er ist wahrlich der Meister des Horrors und ich hoffe, er bleibt uns noch viele Jahre erhalten und schreibt weiterhin so wundervolle Bücher.

Welches ist mein Lieblingsbuch?

Das lässt sich nicht so leicht beantworten. Also ganz klar liebe ich Friedhof der Kuscheltiere! Aber was mich wirklich, wirklich geflasht hat, ist die 'Der dunkle Turm'-Reihe!! Die Welt, die King da erschaffen hat... dafür finde ich einfach nicht die richtigen Worte. Ich habe, soweit ich weiss, bisher kein Buch oder keine Reihe gelesen, die mich derart in ihren Bann gezogen hat. Die Geschichte um Roland und seine Suche nach dem dunklen Turm ist einfach episch.
Sie hat nur einen kleinen faden Beigeschmack: Der neuste Band Wind hätte es meiner Meinung nach nicht gebraucht. King konnte nicht mit Wind leider nicht das Niveau erreichen, das er bei den 7 Büchern zuvor hatte, was ich wirklich sehr schade fand, da ich mich zuerst sehr auf das neue Buch gefreut habe.
Ansonsten: Die Reihe kann ich mehr als nur empfehlen.

Welches Buch mag ich nicht?

Wie ich oben schon erwähnt habe, hat mich Wind zwar enttäuscht, aber vermutlich nur, weil ich mir sehr sehr viel von dem Buch erhofft habe. Daher kann ich nicht sagen, es hat mir nicht gefallen.
Es gibt bisher ein Buch, das mochte ich nicht so gerne und zwar Qual. Man hat irgendwie gemerkt, dass Stephen King bei diesem Buch wohl nicht so auf der Höhe war - auf jeden Fall hat mir das gewisse Etwas gefehlt, dass ich bei seinen Büchern so liebe.

Welche Bücher von Stephen King habe ich im Regal stehen?

Anstatt eine Auflistung zu machen, möchte ich gerne Bilder sprechen lassen ;) Aktuell fehlen aber zwei Bücher darauf: Joyland und Carry.












Habe ich schon alle Bücher gelesen, die ich im Regal stehen habe?

Leider, leider nein! Das muss ich wirklich zugeben. Aber ich habe mir fest vorgenommen, so schnell wie möglich alle Bücher zu lesen.

Meine Pläne für die Zukunft bezüglich Stephen King

Stephen King hat so viele Bücher veröffentlicht, dass mir leider noch einige im Regal fehlen. Meine Pläne bzw. mein Traum ist, jedes Buch von ihm im Regal stehen zu haben (und natürlich möchte ich alle gelesen haben).

Hier noch ein paar Fakten zu Stephen King (Quelle: Heyne)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, "Carrie", erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk. 


Ich hoffe, euch hat dieses neue Format gefallen - lasst es mich wissen und bis bald.

Eure Sabs

Dienstag, 20. Januar 2015

Rezension zu 'Lions - Heisse Fänge' von G.A. Aiken

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe wieder eine Rezension für euch - dieses Mal zum Buch 'Lions - Heisse Fänge' von G.A. Aiken. Das ist der 7. Teil der Lions-Reihe. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!


Verlag: Piper
Erschienen am 10.11.2014
448 Seiten
Taschenbuch
ISBN: 978-3-492-28006-8
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **

Die Bücher der Lions-Reihe:
Hitze der Nacht
Feuriger Instinkt
Leichte Beute
Wilde Begierde
Scharfe Pranken
Fährte der Lust
Heisse Fänge
Fesselnde Jagd (erscheint am 11.05.2015)


Klapptext:

Neues Lesefutter für alle Fans der sexy Großkatzen!
Lou „Crush“ Crushek ist ein Polarbär und eher der vernünftige, sanftmütige Typ. Doch wenn ihn jemand in seiner Arbeit als Cop behindert, geht ihm das richtig unters Fell. Besonders, wenn dieser Jemand eine kurvige Tigerin ist, deren Fertigkeiten die Welt des Einzelgängers gehörig auf den Kopf stellen - und seine Leidenschaft aus dem Winterschlaf erwecken ... Als Mitglied eines Katzen-Schutzkommandos weiß Marcella Malone, wie man widerspenstige Kerle anpackt. Das kommt ihr bei Crush zugute – selbstverständlich nicht nur auf beruflicher Ebene …
(Quelle: Piper Verlag)

Rezension:

Eisbär trifft auf Tigerin - als Lou Crushek auf die temperamentvolle Marcella trifft, wird seine Welt auf den Kopf gestellt. Obwohl er es gar nicht mag, aus seinem Alltag gerissen zu werden und Veränderungen hasst, kann er der Grosskatze nicht wiederstehen. Und das Rad dreht sich...

Was ich an der Reihe prinzipiell gut finde, man kann auch einen Band zwischendrin lesen, ohne auf dem neusten Stand zu sein (was bei mir leider der Fall ist). Da ich nicht mehr damit gerechnet hatte, dass der Piper-Verlag mir das Buch zuschickt, habe ich ein wenig getrödelt mit dem nachlesen - da ich den Verlag jedoch nicht warten lassen wollte und mich das Buch unheimlich gereizt hat, habe ich es nun schon vorab gelesen. Das als kurze Info zwischendurch.
Wie gesagt, das Buch kann man auch gut lesen, wenn man ein wenig hinterher hinkt, auch wenn einige Charaktere von den vorhergehenden Bänden immer wieder erscheinen und man da vielleicht kurz drüber stolpert.

Ansonsten hat mir die Geschichte gut gefallen. Man kann das Buch nicht so ganz ernst nehmen, auch wenn es durchaus Stellen beinhaltet, die ziemlich ernst sind. G.A. Aiken hat einen ganz eigenen Schreibstil, was vielleicht auch dazu beiträgt, dass man bei dem Buch immer wieder schmunzeln muss. Sie bringt sehr viel Humor rein, Erotik und das ganze verpackt mit einer durchaus interessanten Hintergrundgeschichte. Die Autorin weiss einfach, wie sie ihre Leser gut unterhalten kann.
Für mich ein sehr unterhaltsames Buch für zwischendurch, dass sich schnell weglesen lässt - man will einfach wissen, wie es mit Crush und Cella weiter geht, was die beiden noch so erleben und ob sie wirklich ein Paar werden.

Die Charaktere gefallen mir gut! Crush und Cella sind beide sehr eigene Persönlichkeiten, die eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten. Dennoch sind sie sehr gelungen. Was mir auch gut gefallen hat, dass man Personen aus den anderen Bänden wieder trifft und sie noch genau so sind, wie in den Büchern zuvor.
Manche Charaktere werden nur angeschnitten, aber mir persönlich fehlt es an nichts. Die Personen im Buch sind genau richtig, so wie sie sind. Für mich macht die Mischung, die die Autorin ihren Charakteren verleiht den Reiz des Buches aus.

Eine unterhaltsame, gelungene Fortsetzung - ein Buch zum geniessen und schmunzeln. Für mich sehr gute 4 Sterne. ****

Rezension zu 'Metro 2034' von Dmitry Glukhovsky

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich eine Rezension für euch und zwar zu Metro 2034 von Dmitry Glukhovsky. Danke an den Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar.



Taschenbuch
544 Seiten
ISBN: 978-3-453-31631-7
Verlag: Heyne                             

Erscheinungstermin: 8. Dezember 2014
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **
 
 
Klapptext:
 
Stalker Hunter muss sich seiner bisher größten Herausforderung stellen.
 
Wir schreiben das Jahr 2034. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Auch Moskau ist eine Geisterstadt. Die Überlebenden haben sich in die Tiefen des U-Bahn-Netzes zurückgezogen und dort eine neue Zivilisation errichtet. Eine Zivilisation, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat …
An der Station Sewastopolskaja, die seit Tagen von der Verbindung zur Großen Metro abgeschnitten ist, taucht der geheimnisvolle Brigadier Hunter auf. Er nimmt den einsamen Kampf gegen die dunkle Bedrohung auf, der sich die Bewohner der Metro gegenübersehen, und bricht zu einer gefährlichen Expedition in die Tiefen des Tunnelsystems auf. An seiner Seite steht Homer, ein alter, erfahrener Stationsbewohner, der die Metro und ihre Legenden kennt wie kein anderer – und der seine Lebensaufgabe darin sieht, ihre Geschichte aufzuschreiben. Als die beiden auf die 17-jährige Sascha treffen, glaubt Homer, er habe in dem gebrochenen Helden und dem Mädchen das perfekte Paar für sein Epos gefunden – aber er darf sie in der Gefahr keine Sekunde aus den Augen lassen.
Dies sind die Abenteuer von Hunter, ehemaliger Soldat und nun einsamer Kämpfer gegen die dunkle Bedrohung, der sich die Bewohner der Metro gegenübersehen.
 
(Quelle: Heyne)
 
Rezension:

Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr – durch Atombomben gezwungen, haben sich die Überlebenden in der Metro von Moskau, die für genau diesen Fall eingerichtet wurde, zurückgezogen und leben ihr Leben von nun an im Untergrund. Doch dieses Leben birgt seine Gefahren – Mutanten und seltsame Wesen, die es sich auf der Oberfläche bequem gemacht haben, gelangen immer wieder in den Untergrund, aber auch vor Krankheiten sind die Menschen der Metro nicht gefreit – und der Kampf ums Überleben beginnt.

Zuerst zum Cover: Mir gefällt es unheimlich gut. Das Düstere, dunkle passt perfekt. Da hat sich der Verlag wieder viel Mühe gemacht.

Nun zum Inhalt: Mir fällt es etwas schwer, die richtigen Worte zu finden, aber ich werde mein bestes Versuchen. Zuerst zu dem, was mir eher weniger gefallen hat.
Das Buch ist mit seinen über 500 Seiten nicht gerade dünn, was mir aber prinzipiell nichts ausmacht. Leider hatte es seine Längen, in denen nicht viel passiert ist. Man hätte einige Passagen streichen können, ohne dass es dem Buch einen Abbruch getan hat. Auch, wie im Klapptext erwähnt, finde ich das Buch nicht wirklich brutal. Es ist zwar eine Dystopie, aber mir fehlt einfach das Gewisse etwas, was der Klapptext verspricht. Auch das Ende war mir zu abrupt und irgendwie nicht ganz so gut durchdacht – kann man so stehen lassen, aber ich hätte es mir ein wenig anders gewünscht.
Nun zum Positiven. Mir gefällt die Idee hinter dem Buch unheimlich gut! Auch der Schreibstil gefällt mir gut, daran kann man nicht viel aussetzen. Das hat für mich die negativen Punkte wirklich rausgerissen, weil es mir gut gefallen hat.

Jetzt zu den Charakteren: Hunter hat mir sehr sehr gut gefallen, leider kam er viel zu kurz. Wie oben schon angedeutet, hätte man vielleicht die Längen mit Szenen um Hunter ersetzen können – ich bin mir sicher, das hätte dem Buch den nötigen Kick verliehen. Er scheint ein sehr interessanter Charakter mit viel Tiefgang, was jedoch leider verloren ging.
Homer und Sascha mochte ich so lala – ich weiss nicht, wo ich die beiden einordnen soll. Sie haben zwar mehr oder weniger gut gepasst, aber besonders Sascha war mir ein wenig zu unausgereift.
Die restlichen Charaktere sind ganz okay, haben gut in die Geschichte gepasst.

Alles in allem kein schlechtes Buch, hat aber seine kleinen Mängel. Daher bekommt Metro 2034 von mir 3 Sterne. ***

Samstag, 17. Januar 2015

Neuzugänge Print-Bücher

Hallo ihr Lieben, zum Zweiten ;)

Neben den E-Books hat es auch ein paar Print-Bücher gegeben, die bei mir eingezogen sind. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten :)


Ein Rezensionexemplar vom Heyne-Verlag und der Auftakt einer Reihe. Hat mir ganz gut gefallen.
 

Ebenfalls ein Rezensionexemplar von Heyne und eines der Bücher, das ich aktuell lese.
 

Auch ein Buch, das ich aktuell lese :) Danke an den Verlag für das Reziexemplar.
 

Der zweite Teil der Reihe :) Ich hoffe, ich kann sie bald beginnen.
 

Ich stehe total auf Zoos und daher habe ich das Buch schon lange ins Auge gefasst, auch wenn es mit Zoos nichts zu tun hat. Aber allein der Titel hat mich neugierig gemacht und ich bin schon sehr gespannt, was mich erwarten wird.
 

Der erste Teil der Alaska Wilderness Reihe - ich stehe total auf Huskys und daher dachte ich mir, ich lege mir mal diese Reihe zu.
 

Und hier auch gleich der zweite Band. Der dritte ist noch auf dem Weg zu mir und daher kann ich ihn euch noch nicht zeigen.
 

Habe ich von Blog dein Buch erhalten und wird auch nächste Woche angefangen.
 

Noch ein Rezensionsexemplar von Heyne und ich freue mich riesig darauf und bin schon sehr gespannt, was mich erwarten wird.
 

Und hier das letzte Buch und auch ein Reziexemplar - mich hat es sehr berührt und ich bin dankbar, dass ich es lesen durfte. Wirklich sehr interessant und aufwühlend.


Kennt ihr eines der Bücher? Würde mich interessieren, was ihr von ihnen haltet :)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Neuzugänge E-Books

Hallo ihr Lieben :)

Ein wenig überrascht habe ich festgestellt, dass ich euch schon eine Weile meine E-Book-Neuzugänge vorenthalten habe. Daher mache ich einen einzelnen Post hierzu :) Es sind nähmlich einige geworden und es wird langsam Zeit.


Das Buch habe ich von Blog dein Buch erhalten - danke an dieser Stelle. Es wird nächste oder übernächste Woche gelesen werden :)
 

Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, musste ich Teil 2-4 auch noch holen - Teil fünf folgt nächsten Monat (ist schon veröffentlicht worden)
 

Was soll ich sagen - ich liebe Nalini Singh einfach
 

Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, musste ich Teil 2-4 auch noch holen - Teil fünf folgt nächsten Monat (ist schon veröffentlicht worden)


Das Buch war während der Adventszeit an einem Sonntag gratis bei Midnight erhältlich.


Ist der Nachfolgeband zu Rache der Wale - habe ich auf Lovelybooks für eine Leserunde bekommen. Werde mich dem Buch ab morgen widmen.
 

Da der erste Teil auf meinem Reader wartet, musste der Teil auch her.
 

Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, musste ich Teil 2-4 auch noch holen - Teil fünf folgt nächsten Monat (ist schon veröffentlicht worden)
 

Das Buch hat mich einfach sehr gereizt - wird hoffentlich bald gelesen werden.
 

Auch dieses Buch war während der Adventszeit an einem Sonntag erhältlich.
 

Habe ich für eine Leserunde bei Lovelybooks bekommen (war im Dezember oder November)
 

Mein erstes Buch von Blog dein Buch :) Ich habe mich riesig gefreut und fand das Buch wirklich gut. Hat mich neugierig auf die nächsten Bände gemacht.
 

Da der erste Teil auf meinem Reader wartet, musste der Teil auch her.


So, das wären also mein E-Book-Neuzugänge :) Kennt ihr eines der Bücher? Wie fandet ihr es, falls ihr es schon gelesen habt?

Eure Sabs :)

Freitag, 16. Januar 2015

Rezension zu der Fotograf von Auschwitz von Reiner Engelmann

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder Rezension für euch, dieses Mal zum Buch 'Der Fotograf von Auschwitz - Das Leben von Wilhelm Brasse' von Reiner Engelmann.
Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar :)


Gebundenes Buch
Ab 13 Jahren
192 Seiten
Mit s/w Fotos
Mit einem Vorwort von Max Mannheimer!
ISBN: 978-3-570-15919-4
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **

Klapptext:

Das erschütternde Dokument eines Zeitzeugen
Als Wilhelm Brasse (1917-2012) mit 22 Jahren in das Stammlager Auschwitz eingeliefert wird, ahnt er nicht, dass er als gelernter Fotograf zum Dokumentarist des Grauens wird. Seine Aufgabe ist es, die KZ-Insassen zu fotografieren. Menschen, die kurze Zeit später in den Gaskammern umgebracht werden. Menschen, die von Josef Mengele zu »medizinischen Forschungsarbeiten« missbraucht werden und denen die Todesangst ins Gesicht geschrieben steht. Hätte er die Arbeit verweigert, wäre das sein eigenes Todesurteil gewesen. Als Brasse 1945 alle Fotos verbrennen soll, widersetzt er sich, um Zeugnis zu geben von dem unfassbaren Grauen. Reiner Engelmann hat Wilhelm Brasse noch kennengelernt und schreibt sein Leben für Jugendliche auf. Ein erschütterndes Dokument – wider das Vergessen.

Mit Originalfotos aus dem Museum Auschwitz.


(Quelle: Cbj Verlag)


Rezension:

Ich möchte für dieses Mal keine Zusammenfassung des Inhaltes machen - der Klapptext sagt für sich schon genug aus, finde ich. Mich hat er sehr neugierig gemacht. Als Hobbyfotografin und Geschichtsinteressierte war dieses Buch fast ein Muss für mich. Ich habe mich daher sehr gefreut, als der Verlag mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat und ich habe auch gleich angefangen zu lesen, so gereizt hat es mich.

Wilhelm Brasse ist für mich ein sehr starker Mensch, der unglaublich schreckliche Dinge durchleben und mit ansehen musste. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Mensch das überleben kann. Allein dafür zolle ich ihm grossen Respekt - und natürlich auch jedem Überlebenden, dieser schweren und unfassbar grausamen Zeiten. Wie Wilhelm Brasse sich durchgekämpft hat, sich einen Weg gesucht hat, Auschwitz zu überleben - sehr eindrücklich. Auch seine Gedanken zu seiner Arbeit als Fotograf, sobald er dafür ausgewählt wurde. Sehr eindrücklich und man fängt auf jeden Fall an, einmal mehr über die damalige Zeiten nachzudenken.

Ich kann nicht verstehen, wie Menschen zu solch grauenhaften Dingen fähig sind! Ohne Skrupel... ohne Gewissen... und sich dann nicht einmal der eigenen Schuld bewusst... Mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich solche Dinge lese. Die Szenen, die Wilhelm Brasse erzählt hat, sind die Spitze des Eisberges und wenn man bedenkt, dass es tagtäglich solche Übergriffe, Hinrichtungen etc. gab.
Wie man vielleicht erkennen kann, finde ich nur schwer die richtigen Worte für dieses Buch. Es ist mir sehr nahe gegangen, ich habe oft leer geschluckt, für einen Moment die Augen geschlossen und erst dann weiter gelesen. Es hat mich tief berührt und ich weiss nicht, ob die Kraft aufgebracht hätte, die Wilhelm Brasse in sich trug, um zu überleben.

Wer ein Buch lesen möchte, das aufzeigt, was damals während des zweiten Weltkrieges in Auschwitz geschehen ist und wie sich Wilhelm Brasse durch diese schwere Zeit gekämpft hat, der sollte 'Der Fotograf von Auschwitz' unbedingt lesen. Es ist ein Buch, das zum nachdenken anregt. Für mich klare fünf Sterne wert! *****

[Regalvorstellung #2] Erstes Regal Teil 2

Hallo ihr Lieben :)

Heute möchte ich den zweiten Teil meines ersten Bücherregales vorstellen :) Wie ihr unschwer erkennen werdet, sind wieder Serien vorherrschend ;)


 
Hier könnt ihr meine Kim Harrison Bücher sehen - ich liebe die Rachel Morgan-Reihe und bin doch etwas traurig, dass der letzte Band in diesem Jahr erscheint. Andererseits gibt es ja einige Bände dazu - daher ist es okay, wenn die Reihe ein Ende findet.

 
Hier könnt ihr eine kleine Detailaufnahme sehen, damit ihr die kleine Novelle Blutflüstern auch erkennen könnt. Genau wie Blutwelten ist es ein kleiner Zusatz zur Rachel Morgan-Reihe.
 
 
Dies sind noch zwei Bücher der Rachel Morgan-Reihe. Leider sind beide noch ungelesen. Blutseele ist auch ein Zusatzband, in dem mehrere Geschichten vorkommen (ich hoffe, ich verwechsle die beiden Bücher jetzt nicht) und dann ist da noch Bluthexe, der vorletzte Band. Ich habe mir fest vorgenommen, das Buch im Februar spätestens zu lesen, wenn es im Januar nicht mehr klappt.

 
Hier hätten wir dann das nächste Regalbrett - die Details dazu folgen gleich anhand der nächsten Bilder :)
 
Hier könnt ihr die 'Gilder der Jäger'-Serie von Nalini Singh sehen. Ich liebe liebe liebe diese Reihe und ich freue mich schon auf den nächsten Band, der dieses Jahr erscheinen wird. Zu dieser Reihe wird auch eine Reihenvorstellung folgen.

 
Hier ist die Angel of the Dark-Reihe von Gena Showalter - sie ist ja eine Art Sequel zur 'Die Herren der Unterwelt'-Reihe. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die Bücher zu lesen - daher werde ich die Reihenvorstellung erst schreiben, wenn ich die Bücher auch wirklich gelesen habe.
Aber ich freue mich unheimlich darauf und ich hoffe, meine Erwartungen werden nicht enttäuscht werden ;)

 
Und hier die oben erwähnte 'Die Herren der Unterwelt'-Reihe. Wie ihr erkennen könnt, ist der zweite Band (das zweite Buch von Rechts) ein anderes Format - ich habe dies damals an einem Kiosk gekauft und bin dadurch auch erst auf die Reihe gestossen. Ich weiss noch nicht, ob ich mir mal eine andere Ausgabe davon holen werde oder es so belasse.
Bis auf den letzten Band habe ich alle gelesen und geliebt! Soweit ich weiss, sollte dieses Jahr ein weiterer Band erscheinen. Ich muss mich da ein wenig schlau machen.

 
Wie ihr sehen könnt: Noch mehr Nalini Singh Bücher :D Ich bin ein riesen Fan der Autorin und liebe ihre Bücher einfach.

 
Lord der toten Seelen ist ein Teil einer Quadrologie, die Nalini Singh zusammen mit drei anderen Autoren geschrieben hat (darunter auch Gena Showalter). Das Buch bzw. die Reihe habe ich auch schon gelesen - ich denke, dazu werde ich eine Reihenvorstellung machen im Laufe des Jahres.
Dann haben wir Magische Verführung, Geheime Versuchung und Dunkle Verlockung - dies sind drei Bücher, die einige Kurzgeschichten zu den beiden Serien von Nalini Singh enthalten. Ich habe die Bücher geliebt und es ist schön, auch mal ein paar Charaktere kennen zu lernen, die sonst nur eine kleine Nebenrolle spielen.

 
Shield of Winter ist die englische Version zu Pfade im Nebel - ich konnte nicht auf den deutschen Band warten, weil ich unbedingt wissen musste, wie es mit der in diesem Buch behandelten Hauptperson weiter geht. Er ist einer meiner Lieblingscharaktere und daher konnte ich dem englischen Buch einfach nicht wiederstehen.

 
Und hier haben wir dann die Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh :) Bis auf Pfade im Nebel (welches ich ja auf englisch gelesen habe) habe ich alle gelesen und verschlungen! Ich liebe diese Serie, diese Welt... Es ist einfach ein Meisterwerk, welches Nalini Singh hier gelungen ist. Pfade im Nebel werde ich bestimmt auch noch lesen :)
Auch zu dieser Reihe wird es eine Reihenvorstellung geben im Laufe des Jahres :) Und ich glaube im Herbst erscheint der nächste Band und ich freue mich schon unglaublich darauf. Mal sehen, ob ich ihn mir vorgängig auch auf englisch hole oder lieber warte.
 
 
Das wäre also mein erstes Regal gewesen :) Kennt ihr eine der Reihen? Oder steht eine auf eurem Wunschzettel?
 
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe