Mittwoch, 30. September 2015

Rezension zu 'Extinction' von Kazuaki Takano




Eckdaten





Verlag: C. Bertelsmann
Aus dem Englischen von Rainer Schmidt
Paperback, Klappenbroschur

560 Seiten
Erscheinungsdatum: 02.01.2015
ISBN: 978-3-570-10185-8

Homepage des Verlages: ** hier klicken **








Klappentext

Ist die nächste Stufe der Evolution das Ende von uns allen?
 
Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht? Yeager weigert sich, das Kind zu töten. Er setzt alles daran, den Jungen in Sicherheit zu bringen. Eine gnadenlose Jagd auf die beiden beginnt.

(Quelle: C. Bertelsmann)
 
Meine Meinung

Ich finde die Thematik ungeheuer aktuell - wer weiss, welche Wege die menschliche Evolution einschlägt oder eingeschlagen hat (ohne unser Wissen). Daher musste ich dieses Buch einfach lesen und es hat mich nicht enttäuscht.

Den Einstieg fand ich etwas langatmig, weil man doch einige Seiten lang nicht genau wusste, was das alles soll. Da die Geschichte anhand verschiedener Erzählungsstränge geschildert wird, die nach und nach zusammen laufen, war das zuerst ein wenig verwirrend. Aber dann wurden einige Dinge klar - man findet heraus, wer die einzelnen Personen sind und welche Bedeutung sie in dem Buch haben. Das hat mir wirklich gut gefallen, nachdem ich mich daran gewöhnt habe.

Etwas Probleme hatte ich mit den Teilen, in der die Wissenschaft zum Zuge kam. Sicherlich, einige Begriffe waren mir geläufig, aber vieles war doch ziemlich schwer zu verstehen, wenn man nicht gerade aus dem Gebiet stammt oder sich intensiv damit beschäftigt. Dadurch haben mich diese Szenen bei meinem Lesefluss ein wenig gestört.
Da hatte ich mit dem militärischen Part weniger meine Probleme. Das lies sich alles sehr zügig lesen und mir hat es sehr gut gefallen. Auch die restlichen Abschnitte, wenn es nicht um Wissenschaft oder Militär ging, haben mir gut gefallen.


Ob ich das Buch im Bereich Thriller ansiedeln würde, weiss ich nicht. Für mich war es eher Richtung Action - denn davon gab es reichlich in dem Buch. Es gab auch ein paar sehr brutale und sehr blutige Szenen.
Leider gab es in diesem Buch eine Szene mit einem Tier, dass ein anderes Tier auf sehr brutale Weise tötet (kein Spoiler, da die Szene nicht entscheidend für den Verlauf der Geschichte ist) - und es wurde ziemlich bildlich beschrieben. Solche Szenen sind leider nichts für mich und daher hatte ich meine liebe Mühe damit. Für mich hätte das nicht sein müssen - oder wenn, dann nicht so detailreich.

Die Idee hinter dem Buch wurde wirklich gut umgesetzt und man merkt, dass sich der Autor Gedanken darüber gemacht hat. Das Ende war okay, wenn auch etwas unspektakulär im Vergleich zum Rest des Buches.

Nun zu den Charakteren... Yeager hat mir sehr gut gefallen; einerseits ist er ein Soldat, der durchaus keine Skrupel kennt. Zum anderen ist er ein liebevoller Vater, der sich Sorgen um seinen Sohn macht. Ich konnte seine Handlungen nachvollziehen und mochte ihn wirklich gerne.

Auch das Pygmäenkind fand ich wirklich sehr interessant - ich hätte gerne noch mehr über den Kleinen erfahren. Doch selbst mit den vorhandenen Informationen merkt man, dass es sich hier um keinen normalen Menschen handelt. Wirklich toll durchdacht.

Auch die restlichen Charaktere haben mir gut gefallen - mit ein oder zwei Personen hatte ich meine Mühe (ich möchte sie hier nicht nennen, da sie im Klappentext nicht erwähnt werden). Sie haben mir ein wenig unrealistisch gehandelt oder gingen mir mit der Zeit auf die Nerven.

Das Cover finde ganz gelungen, gefällt mir gut.


Fazit

Ein Buch, mit kleineren Kritikpunkten, das mir ansonsten gut gefallen hat. Von mir bekommt es daher 4 Sterne.
 
Danke geht an
für das Rezensionsexemplar
 

Montag, 28. September 2015

[Kleine Erinnerung] Meine Challenge - bald geht es los!

Hallo ihr Lieben :)

Am Donnerstag ist es soweit und meine etwas andere Wälzerchallenge geht los!


Wer sich noch anmelden möchte, kann das gerne tun :) Je mehr mitmachen, desto mehr Spass macht es :) Natürlich kann man auch später einsteigen!

Hier noch einmal der Link zur Challenge:

** hier entlang **

Ich freue mich schon sehr und hoffe, noch ein paar von euch begrüssen zu können :)

Bis bald
Eure Sabs

Rezension zu December Park von Ronald Malfi




Eckdaten




Verlag: Luzifer
Hardcover (auch als E-Book erhältlich)
ca. 500 Seiten
ISBN: 978-3-95835-032-8
Erscheinungstermin: 30.09.2015

Homepage des Verlages: ** hier klicken **










Klappentext

Im Herbst 1993 wird das beschauliche Städtchen Harting Farms in Maryland vom Verschwinden mehrerer Kinder erschüttert. Zunächst denken die Bewohner noch an Ausreißer – bis in dem großen, gespenstischen, umwaldeten December Park die erste Leiche eines Mädchens gefunden wird. Die Zeitungen sprechen vom Entführer als Piper – als Rattenfänger, wie in der Sage der Brüder Grimm –, weil er gekommen ist, um die Kinder wegzulocken. Doch in den Schulgängen flüstern die Kinder noch viel düsterere Namen.

Angelo Mazzone und seine Freunde entdecken eine Verbindung zu dem toten Mädchen und nehmen die Verfolgung des Mörders auf. Die fünf Jugendlichen schwören sich, der Schreckensherrschaft des Pipers ein Ende zu setzen. Doch was als mutiges Versprechen beginnt, entpuppt sich nicht nur als Odyssee in die Düsternis ihrer Heimatstadt und ihrer Bewohner, sondern auch als Selbsterfahrungstrip. In der Dämmerung ist auf den Straßen von Harting Farms jeder verdächtig, und jeder der Jungs könnte das nächste Opfer des Pipers sein.

Dieser Coming-of-Age-Thriller ist Ronald Malfis persönlichster Roman, sein Magnum Opus, in das auch eigene Kindheitserinnerungen mit einflossen. Vergleiche zu Stephen Kings Es und zu Dan Simmons’ Sommer der Nacht drängen sich zwar auf, December Park ist jedoch frei von übernatürlichen Elementen, dennoch nicht minder schaurig.

(Quelle: Luzifer Verlag)


Meine Meinung

Das Buch hat mich durch den Klappentext sehr neugierig gemacht und ich war sehr gespannt, da es ja mit Es von Stephen King verglichen wird.
Dass es ein paar ähnliche Szenen beinhaltet, wie Es, das stimmt. Jedoch finde ich dennoch, dass es sich in Grenzen hält. December Park ist trotz allem eigenständig und beinhaltet eine eigene Idee.

Diese Idee wäre an sich gut. Leider hat mir die Umsetzung nicht gut gefallen. Mir war das Buch an sehr vielen Stellen zu langatmig und ich habe ab und zu nicht verstanden, weshalb einige Szenen mit den fünf Jungs vorkamen - sie waren für mich nicht entscheidend und man hätte sie durchaus weglassen können. Ich bin mir sicher, dann hätte das Buch etwas mehr Pepp gehabt.
Für mich gab es nur ein paar Szenen, die mir richtig gut gefallen haben. Auch das Ende ist leider nur mittelmässig - ich hätte mir beim Showdown dann doch mehr gewünscht, obwohl der Ansatz ganz gut war. Dieser Thriller hat nicht so viele Thrill-Elemente beinhaltet, wie erhofft und ich habe mich stellenweise sogar gelangweilt. Das finde ich echt schade, denn hinter December Park steckt viel Potential und ich hätte mir gewünscht, dass Ronald Malfi dieses Potential ausschöpft.

Was mir gut gefallen hat, ist der Schreibstil. Das Buch hat sich trotz den langatmigen Stellen, gut lesen lassen. Besonders die letzten 100 Seiten gingen dann doch relativ flott. Man hat gespürt, wie viel Talent dahinter steckt.
Vielleicht hätte man mit einer anderen Erzählperspektive mehr rausholen können - aus Sicht des Mörders wäre es sicher spannend geworden, besonders wenn man bedenkt, um wen es sich handelt (ich werde aber nicht verraten, wer es ist ;) ). Dies wäre echt genial gewesen.
Die Idee hat mir, wie gesagt, gut gefallen - da kann man nix sagen. Nur die Umsetzung war nicht so, wie ich es mir erhofft hatte.

Die Charaktere fand ich in Ordnung. Aber bei Adrian fehlen mir noch ein paar Inputs am Schluss. Er ist doch sehr eigenbrötlerisch, sein Verhalten manchmal etwas merkwürdig. Ich hätte mir gewünscht, dass man hier noch mehr über ihn erfahren hätte - wieso er genau so ist (am Schluss gab es zwar einen Hinweis, aber das war mir zu wenig). Das wäre ganz interessant gewesen.
Ansonsten eine typische Jungsclique, wie man sie kennt - mir hat gut gefallen, wie sie miteinander agiert haben und ihr Zusammenhalt finde ich toll.

Das Cover finde ich toll; düster und unheimlich. Genau nach meinem Geschmack.

Fazit

Leider hat mich das Buch enttäuscht und daher erhält es von mir leider nur 3 Sterne.

Danke geht an
für das Rezensionsexemplar für die Lovelybooks-Leserunde

Sonntag, 27. September 2015

E-Book Neuzugänge

Hallo ihr Lieben :)

Mir ist aufgefallen, dass ich euch schon seit Monaten (genauer seit Anfang Jahr) keinen Post mehr mit den Neuzugängen meiner E-Books gemacht habe... Daher wird es wirklich Zeit, dies nachzuholen. Es sind einige geworden, daher bitte nicht wundern ;)
Alle Neuzugänge, die meinem Tolino ab dem 22.09 neues Lesefutter bescheren, werden zukünftig mit meinen Printbüchern gezeigt werden (der 21.9. war der Stichtag für diesen Post)
 
Hier hat mich die Autorin angesprochen, ob ich Lust hätte, ein Ratgeber von ihr zu lesen und zu rezensieren. Ich habe mich für Entspannen im Alltag entschieden - dazu gibt es, wie erwähnt, auch eine Rezi.
 

Dieses Buch gab es vor ein paar Wochen kostenlos - da es mich sehr reizt, habe ich es mir gleich geholt. Nachdem ich den 4. Band der Reihe (kann man auch unabhängig voneinander lesen) inzwischen gelesen habe, freue ich mich nun darauf, Final Cut bald lesen zu können (ist der erste Band).


Diese Trilogie habe ich von Blog dein Buch erhalten und es inzwischen auch gelesen und rezensiert.


Dieses E-Book gab es kostenlos und da dachte ich mir, dass so etwas locker leichtes für Zwischendurch nicht schaden kann.


Dies war eine Aktion von Weltbild und ich möchte ja immer mal wieder etwas Neues ausprobieren. Da dachte ich mir, ich hole mir das E-Book einfach mal.


Ein neues E-Book von Nalini Singh, da kann ich nicht nein sagen! Ich habe es mir gleich beim Erscheinungsdatum geholt.
 


Das Buch gab es günstig und es hat mich schon länger angelacht - daher musste es auf meinem Tolino einziehen.


Dieses Buch wird im Oktober gelesen werden - die Autorin hat mich angefragt und da ich die Leseprobe sehr interessant fand, habe ich mich dazu entschieden, es für sie zu rezensieren.


Eine Kurzgeschichte zur Breeds-Reihe, die ich ja sehr mag. Daher musste auch dieses Buch bei mir einziehen.

 

Das Buch habe ich für eine Leserunde für Lovelybooks gewonnen - klingt sehr interessant, aber ist doch nicht so spannend, wie erhofft.


Ich liebe ja Dinosaurier und Jurassic Park - daher musste dieses Buch einfach bei mir einziehen. Ich bin gespannt, was mich erwarten wird.


Wie schon beim anderen Buch der Autorin, wollte ich dieses Buch schon länger und es gab es günstig.


Auch dieses Buch gab es günstig und für Zwischendurch ist es bestimmt ganz nett.


Um diese Reihe bin ich schon länger herumgetänzelt und jetzt ist der erste Band bei mir eingezogen.


Etwas leichtes, auf das ich gespannt bin, wie es mir gefallen wird. Im Erotikbereich habe ich ja nicht so das Händchen. Aber vielleicht ist es ja ganz nett.


Eigentlich ein Buch, das ich als Print möchte - es aber aktuell nicht finde... Daher ist es als E-Book eingezogen. Ich mag die Verfilmung 'Das Geisterschloss' sehr gerne und wollte endlich das Buch dazu lesen. Ich hoffe, es noch im Oktober zu schaffen - dann wird es auf jeden Fall wieder einen Film/Buchvergleich geben.

 
Und zu guter Letzt dieses schöne Buch (schade gibt es das Buch nicht als Print :( ) - es klingt unheimlich gut und ich freue mich, wenn ich es dann endlich lesen kann :)
 
 
Kennt ihr eines der Bücher? Und wie hat es euch gefallen?
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs

Samstag, 26. September 2015

[Tag] Books until the End

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es einen Tag für euch - die liebe Anni-Chan (hier geht es zu ihrem Blog: ** klick **) hat mich getagt. Da es schon eine Ewigkeit keinen Tag mehr auf meinem Blog gab, habe ich mich dazu entschlossen, mitzumachen :)



Los geht es mit dem Szenario:
Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werden ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen.

Der Einzug

1.) Welche 10 Bücher/ Buchreihen nimmst du mit in den Bunker, um sie für die Nachwelt zu sichern? (Anmerkung: Wichtige literarische Werke hat die Regierung schon in Sicherheit gebracht, es geht vornehmlich um Unterhaltungsliteratur.)

Das ist wirklich schwer - es gibt so viele gute Bücher und Reihen... Aber da ich mich für 10 Stück entscheiden muss, hier nun meine Auswahl.

- Black Dagger von J.R. Ward (diese Reihe muss einfach erhalten bleiben)
- Harry Potter von J.K. Rowling (Kindheits/Jugenderinnerungen - diese Reihe darf nicht verloren gehen)
- Hexenfeuer von Isolde Heyne (Mein Lieblingsbuch - historischer Jugendroman)
- Psy/Changeling-Reihe von Nalini Singh (Fantasy gemixt mit ein wenig Erotik und das alles in einem tollen Rahmen)
- Blutline / Smoky-Barret Reihe von Cody McFadyen (Harte Thriller braucht die Welt)
- 'Der dunkle Turm'-Reihe von Stephen King (dieses Epos muss einfach erhalten bleiben)
- Solange du bei uns bist von Jodi Picoult (ein tolles Buch, welches einfach erhalten bleiben muss)
- Gilde der Jäger-Reihe von Nalini Singh (noch eine tolle Reihe - muss einfach mit)
- The Stand von Stephen King (noch ein Buch von King, welches erhalten bleiben muss)
- Die schwarzen Juwelen von Anne Bishop (geniale Reihe - ich liebe sie)

2.) Du darfst 5 Buchcharaktere aussuchen, die mit dir in den Bunker ziehen, wen nimmst du mit und wieso?

Phu... DAS ist wirklich schwer... Mal sehen, ob ich fünf Personen zusammen bekomme...

- Vishous aus Black Dagger (sehr sexy, sehr intelligent, Vampir... und er ist ein Elektronikfreak - was sehr praktisch sein kann)
- Naasir aus der Reihe 'Die Gilde der Jäger' (ich mag ihn einfach, es könnte sehr interessant mit ihm werden. Ausserdem ist ehr unheimlich gut im herumschleichen und heikle Aufgaben lösen)
- Hermine aus Harry Potter (ein toller Charakter - ihre Intelligenz könnte sehr hilfreich sein)
- Barbara aus Hexenfeuer (ihr wissen um Heilkunst könnte sehr hilfreich sein)
- Rachel aus der Rachel Morgan-Reihe von Kim Harrison (eine Hexe kann auch sehr nützlich sein)

3.) Welcher Buchcharakter würde unter keinen Umständen einen Platz in deinem Bunker bekommen? (Kann auch ein Bösewicht sein.)

Da wüsste ich so auf Anhieb niemanden... Vlt. Voldemort?

Das Überleben im Bunker

4.) Wehmütig denkst du an deine ungelesenen Bücher, die du zurückgelassen hast. Um welche 3 Bücher deines SuBs tut es dir am meisten leid, dass du sie noch nicht gelesen hast?

- Mitternachtsmesse
- The Shadows
- End of Days

5.) Nach einigen Wochen ist die Stimmung im Bunker gedrückt, welches Buch würde dich nun wieder aufmuntern?

- Lions, Freche Bisse von G.A. Aiken

6.) Die Ofenanzünder gehen euch aus, welche drei Bücher aus deinem Regal könntest du am ehesten um ein paar Seiten erleichtern, damit ihr Papier zum Anzünden der Heizöfen habt?

Aus gar keinem! Ich würde alle Kräfte mobilisieren, um eine Alternative zu finden.

7.) Immer nur die gleichen Menschen im Bunker um sich zu haben, kann anstrengend werden. Mit welchem Charakter könntest du es am längsten aushalten?

Vishous :D

8.) Bei welchem Charakter würden schon nach kurzer Zeit die Fetzen fliegen?

Mit Rachel könnte es manchmal etwas schwierig werden.

Der Wiederaufbau

9.) In der neuen Welt ist von nun an alles möglich. Nenne eine Fähigkeit eines Buchcharakters, die du gerne hättest, um die neue Welt aufzubauen und/oder um damit eine andere/bessere Welt zu schaffen.

Die Fähigkeiten von Jacob, der das Element Erde beherrscht - das wäre bestimmt sehr nützlich (er ist aus der Schattenwandler-Reihe von Jaquelyn Frank)

10.) Welcher Welt/ welchem System aus einem Buch sollte die Welt auf keinen Fall ähneln?

Phu, das ist noch schwer... Vielleicht Metro 2034? Das wäre wirklich nicht meine Wunschvorstellung.

11.) Du darfst dir einen Autor aussuchen, der über den Weltuntergang, die Zeit im Bunker und den Wiederaufbau schreibt, wer soll es sein?

Stephen King! Er ist mein absoluter Lieblingsautor und daher kann nur er derjenige sein.


Da ich den Tag mag und ihn wirklich interessant finde, tage ich:

Andrea von LeseBlick
Steffi von Steffis Bücher Bloggeria
jeder der mitmachen möchte

Alles Liebe und viel Spass beim Tag
Eure Sabs

Freitag, 25. September 2015

Neuerscheinungen Oktober 2015

Hallo ihr Lieben :)
 
Wie die Zeit vergeht... Unglaublich! Und schon wieder ist es soweit und ich möchte euch die Neuerscheinungen vom Oktober zeigen, die mich interessieren :) Lasst euch gesagt sein: Es sind mehr als im September... In diesem Sinne: Viel Spass beim Stöbern!
 
 
 
 
Tutanchamun von Nick Drake: Das Buch möchte ich unbedingt haben, da ich den ersten Teil auch schon zu Hause habe. Jedoch wird das Buch erst bei mir einziehen, wenn ich Band 1 gelesen habe.
 
Throne of Glass Band 1-3: Ich schleiche schon länger um die Reihe herum. Zuerst wollte ich sie auf englisch lesen, aber nun habe ich die deutschen Taschenbuchcover gesehen und daher werde ich die Reihe auf deutsch lesen. Band 1 wird vermutlich im Oktober bei mir einziehen und die anderen Bände, wenn ich mit dem ersten durch bin.
 
Das Herz der Alraune von Cornelia Haller: Etwas historisches darf natürlich nicht fehlen und es passt genau in mein Beuteschema.
 
Chicagoland Vampires - Von Biss zu Biss von Chloe Neill: Ich habe bisher nur Band 1 gelesen, aber das will ich schnell ändern. Dennoch wird dieses E-Book wohl im Oktober schon bei mir einziehen.
 
Die Blutschule von Max Rhode: Was soll ich sagen - ein Thriller, der nach meinem Geschmack sein könnte.
 
Artgerecht ist nur die Freiheit von Hilal Sezgin: Ein Sachbuch zu einer Thematik, die mich sehr interessiert!
 
Das Joshua-Projekt von Sebastian Fitzek: Ich bin sicher nicht die einzige, die auf dieses Buch gespannt ist. Es wird auf jeden Fall bei mir einziehen.
 
 
Schule des Schweigens von Jeffrey Deaver: Mich reizt das Buch unheimlich. Mal sehen, wie es mir gefallen wird.
 
Black Blade von Jennifer Estep: Das wird wohl mein erstes Buch der Autorin. Klingt auf jeden Fall sehr spannend.
 
Talon von Julie Kagawa: Reizt mich auch sehr - ob es wirklich schon im Oktober bei mir einzieht, werden wir sehen.
 
Blut aus Silber von Alex Marshall: Auch dieses Buch interessiert mich sehr!
 
Lions - Freche Bisse von G.A. Aiken: Ich liebe diese Reihe und daher darf dieser Band natürlich nicht fehlen.
 
Roter Mars von Kim Stanley Robinson: Auftakt einer Trilogie, die sehr interessant klingt.
 
Die Todgeweihte von Titus Müller: Noch etwas historisches. Ich möchte wirklich mehr in diese Richtung lesen und daher muss dieses Buch bei mir einziehen.
 
Und nun zum Must-Read im Oktober für mich: Black Dagger 1-3 von J. R. Ward! Die Bücher werden neu auferlegt, so dass es jetzt nur einen deutschen Band pro englischen Band geben wird (die alten Ausgaben, also 2 für 1 englisches, gibt es natürlich weiterhin). Ich freue mich riesig darauf und ich die Bücher werden auf jeden Fall bei mir einziehen und es wird ein Re-Read geben!
 
 
Und dann hätten wir noch dieses gute Stück - dieses Buch muss ich einfach haben! Ich denke, ich werde, wenn ich es gelesen habe, in meiner Rezi mehr sagen weshalb warum. Auf jeden Fall klingt es unheimlich toll und ein absolutes Must-read für mich im Oktober!
 
Auf welche Bücher wartet ihr schon gespannt? Ist euch eines der oben genannten Bücher auch schon ins Auge gesprungen?
 
Liebe Grüsse
Eure Sabs


Donnerstag, 24. September 2015

|Aktion| Top Ten Thursday #227

Hallo ihr Lieben :)

Es ist wieder soweit und der Top Ten Thursday steht an :) Die Infos dazu findet ihr bei der lieben Steffi :)


Das heutige Thema ist:

10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern

Das war gar nicht so leicht; ich habe festgestellt, dass ich sehr viele Bücher mit kurzen Buchtiteln habe. Aber schlussendlich habe ich 10 Bücher gefunden und hier sind sie:

 
Leider noch ungelesen - aber ich muss dies unbedingt so schnell wie möglich nachholen, am Besten noch dieses Jahr. Den Film mag ich unheimlich gerne und ich hoffe, das Buch gefällt mir genauso gut.

 
Ich mag dieses Buch einfach - und natürlich auch den 2. Band. (Der dritte erscheint bald *freu*). Daher musste es mit auf die Liste :)

 
Leider noch ungelesen - aber auch das möchte ich bald ändern. Klingt wirklich sehr vielversprechend.

 
Eines meiner Lieblingsbücher von Stephen King - und definitiv ein Re-Read wert. Mal sehen, wann ich das zeitlich gebacken kriege.

 
In dieses Buch habe ich mich verliebt! Es ist einfach klasse, kann ich jedem empfehlen.

 
Noch ungelesen - aber hoffentlich auch nicht mehr lange. Bin gespannt, was mich hier erwarten wird.

 
Dieses Buch mag ich sehr gerne - wie die ganze Reihe. Einfach klasse!

 
Hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, bald auch den Rest der Reihe lesen zu können (bis Band 3 bin ich bisher gekommen)

 
 Erst vor Kurzem gelesen - und es ist einfach genial! Für mich gehört es zum Besten, was Jodi Picoult jemals geschrieben hat.
 

 
Ein Buch, dass ich schon vor ein paar Jahren gelesen habe - es hat mir wirklich gut gefallen und ich hoffe, es nächstes Jahr noch einmal lesen zu können (je nach Zeit).
 
Kennt ihr eines der Bücher? Falls ja, wie haben sie euch gefallen?
 
Liebe Grüsse
Sabs

Mittwoch, 23. September 2015

Gemeinsam Lesen #131

Hallo ihr Lieben
 
Ich weiss, es ist schon Mittwoch, aber ich möchte dennoch meinen Beitrag zum Gemeinsam Lesen-Dienstag nachreichen :) Mir gefällt die vierte Frage heute ausserordentlich gut und daher mache ich kurzerhand noch mit.
Die Infos zur Aktion findet ihr bei Schlunzen-Bücher.
 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich Extinction von Kazuaki Takano und bin auf Seite 216 von 559.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Das Schneider Institut wahrte eine neutrale Position, weder konservativ noch linksliberal, weshalb es ein gutes Verhältnis zu allen Regierungen pflegte.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es ist zum teil ziemlich wissenschaftlich, was meinen Lesefluss ein wenig hemmt - ansonsten ist es sehr interessant. Leider ist wieder ein 'Hassthema' von mir aufgetaucht - tote Tiere, die zuvor leiden müssen. Ich mag das einfach nicht und irgendwie habe ich ein Händchen für Bücher, die solche Szenen beinhalten :/

4. Hast du schon mal selbst über das Schreiben von Büchern nachgedacht?


Diese Frage lässt sich sehr leicht beantworten: Ja, ich habe schon darüber nachgedacht.
Es existieren sogar Geschichten, die ich geschrieben habe - leider habe ich seit 2 1/2 Jahren keine Lust mehr zu schreiben. Aber ich hoffe sehr, dass sich das wieder ändern wird. Es fehlt mir auf eine Weise, die ich nicht in Worte fassen kann.
Zudem schwirrt seit über 5 Jahren eine Geschichte in meinem Kopf herum, die eines Tages zu Papier gebracht werden will. Ob meine Fähigkeiten ausreichen, um vlt. von einem Verlag in sein Programm aufgenommen werden zu können, weiss ich nicht. Aber ich möchte das auch nicht selbst beurteilen, weil ich einfach schrecklich im Beurteilen meiner Fähigkeiten bin (ein Fluch und ein Segen zugleich).
Vielleicht schaffe ich es ja, bereits in den letzten Monaten in diesem Jahr wieder anzufangen zu schreiben - wer weiss :)

Was lest ihr im Moment?
Habt ihr schon darüber nachgedacht, selbst zu schreiben? Oder habt ihr es sogar getan?
Würde es euch interessieren, falls ich wieder anfange zu schreiben, auch darüber etwas auf meinem Blog zu lesen?

Besonders die Antwort zu der vierten Frage würde mich aus eurer Sicht sehr interessieren :)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 22. September 2015

Erweitere deinen Horizont (Buchtipps) - Eure Hilfe ist gefragt

Hallo ihr Lieben :)



Heute seid ihr gefragt! Ich habe schon seit längerem den Wunsch, meinen Horizont bezüglich Genres zu erweitern - und da es so viele verschiedene Bereiche gibt, brauche ich nun eure Hilfe.

Wie sieht diese Hilfe aus?

Ihr schlagt mir Genres vor, die noch nicht zu meinen bevorzugten Genres gehören - am Besten auch mit einigen Buchvorschlägen (warum ihr das Buch mögt etc.).

Welche Genres lese ich bereits?

Horror
Thriller
Historisches (Mittelalter, Weltkrieg) [hier dürfen gerne andere historische Bereiche genannt werden, die ihr interessant findet]
Fantasy

Ich bin schon gespannt, welche Richtungen und welche Bücher ihr mir vorschlagt - und natürlich, was in meinem Regal landen wird :)

Schon vorab: Danke für eure Vorschläge :) Haut rein in die Tasten ;)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Montag, 21. September 2015

Montagsfrage: Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?

Guten Morgen ihr Lieben :)

Heute möchte ich wieder bei der Montagsfrage mitmachen - die Infos dazu findet ihr bei Buchfresserchen.


Und die heutige Frage lautet: Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?

Diese Frage kann ich nicht mit einem Namen beantworten, sondern es sind drei:

Stephen King
J. R. Ward
Nalini Singh

Ich liebe diese Autoren einfach und ich hoffe, dass noch viele weitere Bücher von Ihnen bei mir einziehen werden :)

Kennt ihr einer der Autoren? Was habt ihr schon von ihnen gelesen und wie fandet ihr die Bücher?

Welcher Autor oder welche Autorin ist bei euch am häufigsten im Regal vertreten?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Samstag, 19. September 2015

[Buchgeplapper #6] Die Sache mit dem SUB...

Hallo ihr Lieben :)

Im Moment rast die Zeit - findet ihr nicht auch? Es sind bereits 3 Wochen seit dem letzten Buchgeplapper vergangen und der Herbst ist ins Lande gezogen - und ausnahmsweise erscheint der Beitrag heute und nicht am Freitag. Aber darum soll es heute nicht gehen. Heute soll es um das Thema: Die Sache mit dem lieben SUB gehen...


Ich habe mir gedacht, ich möchte mit euch heute über ein Thema sprechen, was wohl die meisten Bücherwürmer unter uns beschäftigt: Den SUB.
Ist er zu klein? Ist er zu gross? Habe ich genug Auswahl im Regal stehen? Etc. Diese Frage kennen vermutlich viele von uns.
Aber was ist der goldene Mittelweg???

Darauf gibt es, meiner Meinung nach, keine richtige und keine falsche Antwort. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie gross er seinen SUB halten möchte, wie er sich am wohlsten fühlt.

Ich selbst habe ja einen sehr sehr hohen SUB - und ich mag jedes einzelne Buch. Aber in den letzten Wochen musste ich mir dann selbst auch sagen, dass es doch ein paar ungelesene Bücher zu viel sind. Nach dieser Erkenntnis habe ich einige Bücher aussortiert - aber der SUB ist nach wie vor sehr hoch. Daher werde ich, vermutlich in meinen Ferien, erneut alle Bücher in Augenschein nehmen und entscheiden, ob ich sie wirklich lesen möchte.

Mir fällt es unheimlich schwer, mich von Büchern zu trennen - auch von den ungelesenen. Daher wird es nicht gerade einfach für mich. Aber ich weiss, es werden in Zukunft noch viele weitere Bücher bei mir einziehen und die brauchen Platz (es werden auch neue Regale bei mir einziehen, vermutlich im Oktober/November). Auch werde ich mich von gelesenen Bücher trennen, von denen ich jetzt schon weiss, dass ich sie nicht noch einmal lesen werde (ich habe sogar schon einen Anfang gemacht) - dazu plappere ich aber ein anderes Mal :)

Einen grossen SUB hat seine Vorteile und seine Nachteile.
Ein Nachteil, den ich schon angetönt habe, ist der Platz - jedes Buch beansprucht seinen Platz und der ist in den meisten Fällen begrenzt. Ein anderer Punkt ist das Geld: Die meisten Bücher, zumindest in meinem Fall, sind selbst gekauft und wenn ich daran denke, dass ich sie dann nicht lese... Da ist es fast schon zu schade ums Geld - aber nur fast, denn ich liebe ja meine Bücher :)

Ein Vorteil ist, dass man immer genug Auswahl hat - oder meistens. Ich habe schockiert festgestellt, dass ich im historischen Genre eine sehr kleine Auswahl an Büchern im Regal stehen habe. Genau wie im Bereich Horror - was mich etwas erstaunt hat, da ich dieses Genre ja sehr gerne mag. Aber auch bei englischen Büchern habe ich nicht so viel Auswahl - aber das ist für mich in Ordnung, da ich erst langsam anfange, mehr in Englisch zu lesen. Und ich möchte hier nicht, dass ich einen riesen SUB habe und dann komme ich nicht hinterher - mit meinen ca. 25 Bücher bin ich zufrieden.

Dennoch bin ich glücklich, dass ich immer etwas zum Lesen im Hause habe und mir in dieser Hinsicht keine Sorgen machen muss :)

Meinen E-Book-SUB... Naja - sagen wir so: Mich stört es dort gar nicht, wenn ich einen höheren SUB habe.
1. es braucht keinen Platz!
2. Ich bin weniger der E-Book-Leser
Ich habe meinen Tolino nur gekauft, weil man einige Bücher nicht in Print erhält und das immer öfter der Fall ist. Auch Kurzgeschichten zu Reihen werden zu einem grossen Teil leider nicht als Print veröffentlicht - und deshalb habe ich meinen Reader.
Da ich ab und an auch von Aktionen, in denen man ein E-Book gratis erhält, gebrauch mache, schlummern diese Schätze alle auf meinem SUB. Natürlich werde ich sie nach und nach lesen, aber da habe ich es nicht eilig.

Wie ist das bei eurem SUB? Haltet ihr lieber klein oder habt ihr auch einen hohen SUB? Stört es euch, wenn ihr eine gewisse Zahl überschreitet?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

[Auslosung] Bloggeburtstag

Hallo ihr Lieben :)



Ich habe ja vor etwas mehr als einer Woche meinen Bloggeburtstag gefeiert und dafür eine kleine Verlosung gestartet. Gestern lief die Frist aus und ich habe eine, hoffentlich, glückliche Gewinnerin:

Charleen

Herzlichen Glückwunsch mit dem Buch :)

Melde dich doch via Mail mit deiner Adresse, damit dein Gewinn nächste Woche zur Post gehen kann.


Liebe Grüsse und danke für die vielen lieben Glückwünsche - darüber habe ich mich sehr gefreut!

Eure Sabs

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe