Sonntag, 30. Juli 2017

[Meine Bücherregale] Regal Nr. 2

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es mein zweites Bücherregal für euch :) Ihr werdet sehen - es ist mehr oder weniger einem Autor gewidmet :D


Hier seht ihr mein Regal in der Übersicht (irgendwie hat es mit einem Foto nicht geklappt). Wie ihr seht, ist es sehr offensichtlich, welcher Autor am meisten vertreten ist ;)


Hier seht ihr den ersten Teil meiner Stephen King-Bücher :) Leider sind noch viel zu viele ungelesen :( Ich hoffe, ich schaffe noch ein paar Bücher in diesem Jahr.


Und noch mehr Stephen King :D Jup, ich mag seine Bücher sehr sehr gerne!


 Hier haben wir die 'Der dunkle Turm'-Reihe inkl. Graphic Novels im Vordergrund <3 Meine absoluten Lieblingsbücher von Stephen King.


Und hier die letzten Bücher von King, die ich besitze - leider noch nicht alle... Mein Ziel ist, eines Tages jedes Buch von ihm zu besitzen <3
Dann hätten wir noch meine Game of Thrones Bücher <3 Es fehlen noch ein paar - sie ziehen sicher auch bald ein.


<3 Meine Harry-Potter-Bücher - wie ich sie liebe <3 Ich bin mit Harry Potter gross geworden und finde die Geschichte bis heute klasse.
Und dann wären da noch meine Biss-Bücher. Ich fand sie wirklich gut - ob ich sie noch mal lesen werde... das weiss ich noch nicht. Ich bringe es aber nicht über mich, sie wegzugeben. Vlt. wenn ich mehr Platz brauche; dann werden sie wohl weichen müssen.

Kennt ihr einige der Bücher?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Mittwoch, 26. Juli 2017

[Meine Bücherregale] Regal Nr. 1

Hallo ihr Lieben :)

Lange ist es her, als ich angefangen habe, euch meine Bücherregale zu zeigen. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan und sich vieles verändert. Daher möchte ich euch nun meine Regale auf ein Neues zeigen :)

Das erste Regal, das ich euch zeigen möchte, steht in meinem Wohnzimmer und gehört zu meinen absoluten Favoriten <3


 Hier seht ihr das Regal im Überblick <3 Ich finde es einfach herrlich. Es beinhaltet meine liebsten Fantasybücher - oder zumindest einen Teil davon, da nicht alle darin Platz haben.


Jetzt ist es amtlich: Ich liebe Black Dagger <3 Wer es also noch nicht wusste, weiss es spätestens jetzt. Für mich die beste Vampirreihe, die ich jemals gelesen habe und ich hoffe, es erscheinen noch viele Bücher zu dieser Reihe.


Dann hätten wir hier noch meine englischen Black-Dagger Bücher - die ich alle ebenfalls auf Deutsch besitze. Zudem die neuen Sammelausgaben, die jeweils zwei Bände auf einmal beinhalten; leider sind sie noch nicht komplett. Das möchte ich auf jeden Fall noch dieses Jahr ändern.
Weiter steht der erste Band der Spin-Off-Reihe hier (der weisse Band) - der zweite Band wartet bereits darauf, endlich gelesen zu werden. Genau wie die Hauptreihe, finde ich das Spin-Off einfach toll.
Und dann sind noch die beiden Bücher der neuen Reihe von J.R. Ward in meinem Regal zu finden <3 Burbon Sins muss ich noch lesen, was definitiv im August sein wird.


Hier sind alle meine Bücher von Kim Harrison zu finden <3 Ich bin ein riesiger Fan von ihr und hoffe, dass sie noch viele Bücher veröffentlichen wird.


Hier hätten wir dann die ersten Bücher von Nalini Singh stehen, nähmlich die 'Gilder der Jäger'-Reihe :) Zudem die Kurzgeschichtensammlungen - ich liebe sie einfach. Und zu guter Letzt noch meine englischen Bücher von Nalini Sing - die ich natürlich alle auch auf Deutsch habe :)


Dann hätten wir noch die Bücher der Psy/Changelling-Reihe von Nalini Singh <3 Ich liebe diese Reihe einfach und freue mich schon darauf, dass im September der erste Teil der Spin-Off-Reihe erscheinen wird <3

Kennt ihr eines der Bücher bzw. der Reihen?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Dienstag, 25. Juli 2017

Neuerscheinungen August 2017

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich die Neuerscheinungen für August für euch. Ich muss zugeben, es gibt nicht viele Bücher, die ich unbedingt nächsten Monat lesen möchte. Gut für meinen SUB :D


Eine Mischung, aus Allem :) Besonders auf 'Der Wandel' freue ich mich unheimlich! Ich bin ja ein riesen Fan der Rachel Morgan-Reihe und habe jedes Buch verschlungen.
 

Natürlich erscheinen noch mehr Bücher nächsten Monat - es gibt einige, die ich mir näher anschauen möchte. Aber welches Buch wirklich bei mir einziehen wird, weiss ich noch nicht. Schauen wir mal :)

Auf welche Bücher freut ihr euch im August?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Montag, 24. Juli 2017

Rezension zu 'Targa - Der Moment, bevor du stirbst' von B.C. Schiller


Klappentext

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.
Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.
Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

(Quelle & Homepage des Verlages: Penguin)

Meine Meinung

Wir lernen Targa kennen, eine junge Frau, die alles andere als gewöhnlich ist. Sie ist einmalig in ihrem Job, denn sie kennt keine Angst. Das macht sie zu einer gefragten Undercover-Ermittlerin, die ihre Grenzen immer wieder aufs Neue ausreizen muss: Denn ihre Aufgabe ist es, Serienmördern das Handwerk zu legen – sei es als Opfer oder als Schülerin. Als sie auf Frank Sandmann angesetzt wird, beginnt ein Spiel auf Leben und Tod. Doch wer wird siegen?

Es gibt einen Grund, wieso ich dieses Buch unbedingt lesen wollte: Weil mich der Klappentext sofort von sich überzeugt hat! Für mich klang das Buch nach etwas Besonderem und ich bin aktuell auf der Suche nach genau solchen Thrillern.

Der Schreibstil war wirklich gut, hat mir unheimlich sehr gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen – ich wurde von Anfang in Targas Bann gezogen. Ich finde sie als Person sehr faszinierend und ich konnte kaum genug von ihr lesen. Sie ist… einzigartig und ich habe bisher noch keinen Charakter gelesen, der mir so gut gefallen hat. Targa zieht einen in ihren Bann. Ich könnte wahrlich ein Loblied auf sie singen, denn sie wurde wirklich sehr gut ausgearbeitet.

Und genau das macht diese Geschichte in meinen Augen aus – sie lebt natürlich durch das Katz und Maus-Spiel zwischen Targa und Frank Sandmann. Aber vor allem lebt sie durch Targa als Charakter und Mensch. Sie verleiht allem etwas Spezielles und Einzigartiges. Durch sie lebt die Geschichte!

Mir haben die Verknüpfungen sehr gut gefallen – manche habe ich erst später Verstanden. Das wurde echt gut gelöst. Eine Szene, die ich hier nicht nennen möchte, kam mir sehr bekannt vor, so als hätte ich sie schon einmal gelesen. Aber ich weiss nicht, an welches Buch sie mich erinnert; vielleicht war es auch nur so ein Gefühl.

Die Charaktere rund um Targa können nicht mit ihr mithalten. Sie waren okay, aber sie wirkten wie Schatten im Vergleich. Da hätte ich mir die gleiche Intensivität gewünscht wie bei Targa.

Das Cover finde ich unheimlich toll.

Fazit

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

Rezension zu 'Anschlag von Rechts' von Reiner Engelmann


Klappentext

Mitten unter uns: Rechtsextremismus heute

Irgendwo in einer Kleinstadt mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Nun werden sie zu Verbrechern, denn wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft. Die Bewohner, darunter auch Kinder, entkommen nur knapp.
Reiner Engelmann recherchiert die Hintergründe dieser schrecklichen Tat. Er analysiert die Beweggründe und er befragt die Opfer, die sich in Deutschland endlich sicher gefühlt hatten. Dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.

(Quelle & Homepage des Verlages: cbj)

Meine Meinung

Das Thema Flüchtlinge ist so aktuell wie nie! Reiner Engelmann hat sich des Themas angenommen und berichtet über das Schicksal verschiedener Familien, aber auch aus der Sicht von rechtsextremen Tätern. Für das Buch hat er intensive Recherchen betrieben, die auf einer wahren Begebenheit beruhen.

Ich bin ehrlich: Das Flüchtlingsthema wird hier in der Schweiz weniger breitgetreten, als in Deutschland oder anderen Ländern. Wir haben zwar durchaus auch Menschen auf der Flucht bei uns – in meinem Wohnblock leben einige davon -, aber in den Medien ist das Thema nicht so präsent. Daher habe ich mich bisher eher weniger damit beschäftigt.

‘Anschlag von Rechts’ fand ich aber sehr interessant, daher habe ich beschlossen, mich diesem Buch zu widmen.

Es ist gut recherchiert und bietet verschiedene Blickwinkel – dennoch hätte es ein wenig ausführlicher sein können. Mir waren die einzelnen Kapitel zu schnell abgehandelt. Die Gedankenwelt und Gefühle der Flüchtlinge, aber auch der Täter war für mich zu wenig greifbar. Die Emotionen, die ich mir in dem Buch gewünscht habe, kamen nicht bei mir an.

Das Thema ist sicherlich keine leichte Kost und genau deshalb war mir das Buch zu leicht geschrieben. Ich hätte wirklich mehr Tiefe und noch mehr Hintergründe erwartet. Ich weiss, wie Reiner Engelmann schreiben kann; daher war ich doch ein wenig enttäuscht, dass mich das Buch leider nicht abholen konnte.

Dennoch fand ich das Grundthema interessant und es wird immer wichtiger, es nicht totzuschweigen. Daher kann ich das Buch auf jeden Fall jedem empfehlen, der etwas zu dieser Thematik lesen möchte.

Das Cover passt sehr gut, auch wenn es weniger meinen Geschmack trifft.

Fazit

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

Sonntag, 23. Juli 2017

Kurzrezension zu 'Die 13. Fee - Entschlafen' von Julia Adrian


Klappentext


„Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.“
Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück.
Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.
(Quelle & Homepage des Verlages: Drachenmond)


Meine Meinung

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nichts sagen, da es sich um den letzten Band der Trilogie handelt.

Mir hat der Abschluss unheimlich gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch hier war der Schreibstil einfach klasse und ich konnte mich richtig in die Geschichte fallen lassen. Das Buch hatte alles, was ich gerne lese: Gefühl, Action, Emotionen… Ich habe sogar gegen Ende hin ein paar Tränen vergossen, so hat mich alles mitgenommen und berührt – und das kriegen nicht viele Autoren hin.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen – ich hoffe sehr, dass noch mehr aus Pandora kommt. Schliesslich gibt es noch viel drum herum zu erzählen :)

Auch die Charaktere haben mich wieder von den Socken gehauen; man spürt einfach die Liebe, die Julia Adrian in ihre Trilogie gesteckt hat.

Das Cover und die Aufmachung ist wieder wunderschön <3

Fazit

Ein sehr gelungener Abschluss, der von mir wieder 5 Sterne erhält.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Rezension zu 'Die 13. Fee - Entzaubert' von Julia Adrian


Klappentext

„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.
Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.
Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!
(Quelle & Homepage des Verlages: Drachenmond)


Meine Meinung

Wir begleiten die 13. Fee weiter, nachdem sie in Band 1 aus dem Dornröschenschlaf aufgeweckt wurde. Mehr möchte ich nicht zum Inhalt verraten, da es sich ja um die Fortsetzung handelt.

Mir hat die Geschichte wieder unheimlich gut gefallen. Der Schreibstil von Julia Adrian ist einfach toll <3 In Band 1 musste ich mich noch eingewöhnen, aber bei Band 2 war das überhaupt kein Problem mehr. Sie schreibt sehr atmosphärisch, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die Vergangenheit und die Gegenwart werden super miteinander verknüpft.

Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe ausgearbeitet worden. Man spürt, wie die Autorin ihnen Leben eingehaucht hat. Jeder von ihnen hat seine eigene Geschichte und man bekommt im Laufe des Buches immer wieder ein Stück davon gezeigt. Nach und nach ergibt sich ein ganzes Bild. Man wird neugierig und möchte immer mehr erfahren, liest immer weiter. Mir ist jeder Charakter sehr ans Herz gewachsen.

Das Ende! Wie kann man ein Buch nur so enden lassen? Holt euch unbedingt den 3. Band, bevor ihr mit diesem Buch anfängt, damit ihr gleich weiterlesen könnt!

Eine unheimlich tolle Fortsetzung, die mir gut gefallen hat.

Das Cover ist ein absoluter Traum <3 Die gesamte Aufmachung ist sehr liebevoll gemacht und ist einfach atemberaubend!

Fazit

Ein wundervolles Buch, das von mir 5 Sterne bekommt.

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe